30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

20.8.2013

Jetzt anmelden: KinderMedienKonferenz lädt zum Austausch über aktuelle Themen der Branche ein

Vom 27. bis zum 29. November diskutieren Kindermedienmacher in Berlin aktuelle Herausforderungen der Kindermedien-Branche / Verleihung des 1. KinderMedienPreises

Nachrichten für Kinder zu machen, bedeutet: Journalismus auf höchstem Niveau. Es gilt dabei Kompliziertes einfach zu formulieren und Sperriges anschaulich zu präsentieren. Kindernachrichten fesseln vor allem durch Themen-Mix und Unterhaltung. Idealerweise. Oder sind die klassischen Medienformate für die junge Zielgruppe sowieso von gestern? Müssten alle Formate deutlich stärker auf digitale Angebote setzen? Themen und Fragen wie diese stehen im Mittelpunkt der 4. KinderMedienKonferenz der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, die vom 27. bis zum 29. November in der Berliner Jerusalemkirche stattfindet.

Die Tagung bringt an den drei Tagen Kindermedienmacher aus den journalistischen Genres Print, Online, TV und Radio zusammen. Das ist einzigartig in der Branche. Auf dem Programm stehen Crossmedialität und journalistische Wissensvermittlung, Qualitätsstandards und Zukunftstrends. Journalisten öffentlich-rechtlicher Sender diskutieren mit den Privaten, Kinder-App-Entwickler treffen auf Zeitungsmacher. Dabei geht es um tragfähige Konzepte für Medienarbeit auf lokaler Ebene und um redaktionelles Arbeiten mit Kindern.

Die Teilnehmer und Experten erarbeiten Lösungen für den Arbeitsalltag der Medienmacher und entwerfen Strategien, wie auf das veränderte Medienverhalten junger Nutzer reagiert werden kann. „Auch wenn Kinder oftmals souveräner mit Smartphones und Tablets umgehen als ältere Generationen, so wird das mediale Angebot doch immer komplexer“, so Thomas Krüger, Präsident der bpb. „Es wird zukünftig darum gehen, den Kindern mit guten Medienangeboten eine verlässliche Orientierung auf Augenhöhe zu bieten und zugleich ein kompetenter Partner beim Entdecken der Welt und politischer Zusammenhänge zu sein.“

Diese frühe politische Bildungsarbeit von Kindermedien-Journalisten würdigt die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb auf der Konferenz mit einem neu ausgeschriebenen Preis. Am Abend des 28. November wird der KinderMedienPreis 2013 verliehen. Er zeichnet lokale journalistische Angebote aus, die vorbildlich und nachhaltig zur politischen Information der jungen Zielgruppe beitragen. Bewerbungen sind noch bis zum 30. August 2013 möglich.

Die Teilnahme an der KinderMedienKonferenz 2013 ist begrenzt auf 120 Plätze, eine schnelle Anmeldung wird empfohlen. Anmeldeformular und weitere Informationen zum Konferenzprogramm sowie zum KinderMedienPreis unter www.kindermedienkonferenz.de.

Hier finden Sie die PDF-Icon Pressemitteilung als PDF.

Pressekontakt bpb

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Pressesprecher
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de

Pressemitteilungen der bpb abonnieren/abbestellen: www.bpb.de/presseverteiler


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media