Pressekonferenz Wahl-O-Mat

28.1.2014

Verleihung des W(ahl)-Award | 2013

Bundeszentrale für politische Bildung verleiht Journalisten-Preis zur Bundestagswahl am 30. Januar 2014 in Bayreuth


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb prämiert mit dem W(ahl)-Award | 2013 am 30. Januar 2014 ab 18:30 Uhr zum vierten Mal die besten Beiträge zur Bundestagswahl in Print- und Hörfunkmedien. Bei der Preisverleihung sind Chefredakteure und Ressortleiter aus ganz Deutschland anwesend. Festrednerin wird die Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Ilse Aigner, sein. Der mit 11.500 Euro dotierte Journalisten-Preis wird im Rahmen des 22. Forum Lokaljournalismus auf dem Herzogkeller, Hindenburgstr. 9, in Bayreuth verliehen.

Der W(ahl)-Award | 2013 zeichnet journalistische Angebote aus, die vorbildlich und herausragend zur politischen Information rund um die Bundestagswahl beigetragen haben. Eine Jury aus erfahrenen Journalisten hat Beiträge bewertet, die bis zum Schließen der Wahllokale am 22. September 2013 veröffentlicht wurden. Alle journalistischen Stile und Formate in Tageszeitungen, Hörfunk und den dazugehörigen Online-Angeboten konnten eingereicht werden, auch crossmediale Angebote und Serien.

Das 22. Forum Lokaljournalismus der bpb steht unter dem Motto "Götterdämmerung: Der Lokaljournalismus erfindet sich neu" und findet vom 29. bis 31. Januar im Arvena Kongress Hotel in Bayreuth statt. In Kooperation mit dem Nordbayerischen Kurier diskutieren 180 Chefredakteure und leitende Redakteure deutscher, österreichischer und schweizerischer Lokal- und Regionalzeitungen mit internationalen Experten aus Journalismus, Wissenschaft und Politik über Innovationen im Journalismus. Die bpb wird die Veranstaltung unter http://www.drehscheibe.org/weblog/ begleiten. Die Berichterstattung beginnt mit dem Eröffnungs-Talk am Mittwoch, 29. Januar um 16.30 Uhr.

Weitere Informationen zum W(ahl)-Award | 2013 unter: http://www.bpb.de/wahlaward

Bitte akkreditieren Sie sich per E-Mail unter presse@bpb.de für die Veranstaltung.
Ihr Pressekontakt vor Ort ist Anke Vehmeier, Tel. 0172-67 75 21 0.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Kraft
- Pressesprecher -

PDF-Icon Presseeinladung als PDF.

Pressekontakt bpb:

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel: +49 (0)228 99515-200
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

In dem 17. bpb:magazin zeichnen wir anhand von Postleitzahlen ein Mosaik aktueller Veränderungsprozesse und stellen Menschen vor, die sich für unsere Demokratie und offene Gesellschaft einsetzen. Wie immer finden Sie auch die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media