Pressekonferenz Wahl-O-Mat

21.5.2014

Achtung! Achtung! Hier spricht der Krieg! 1914-1918

Über 100 Fotos - 136 Textauszüge - 84 Schriftstellerinnen und Schriftsteller - 20 Nationen | Das bpb-Lesebuch zum Ersten Weltkrieg | www.bpb.de/bestseller


"Aufgestanden ist er, welcher lange schlief, Aufgestanden unten aus Gewölben tief. In der Dämmrung steht er, groß und unbekannt, Und den Mond zerdrückt er in der schwarzen Hand", schrieb Georg Heym in seinem Gedicht "Der Krieg" bereits im Jahr 1911 – drei Jahre bevor der Erste Weltkrieg begann. Das neue Zeitbild "Achtung! Achtung! Hier spricht der Krieg!" der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb versammelt in einer umfangreichen Literaturcollage zum Ersten Weltkrieg 136 Textauszüge von 84 Schriftstellern aus 20 Nationen: von Anna Achmatowa bis Stefan Zweig. Herausgeber ist der Regisseur und Publizist Ingo Langner. Begleitet wird der weit gespannte literarische Blick von Kurzporträts der Schriftsteller und von über hundert Fotografien vom Großen Krieg, zusammengestellt von Rainer Rother, Künstlerischer Direktor der Deutschen Kinemathek.

Zum 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkriegs ist die Collage "Achtung! Achtung! Hier spricht der Krieg!" bei der bpb erschienen. Der neue Zeitbild-Band kann wie ein eigenständiger Weltkriegsroman gelesen werden, in dem die Autorenschaft ebenso sekundär wird wie der literarische Kontext. Die Collage speist sich aus sehr unterschiedlichen, einander oft genug fundamental widersprechenden Sichtweisen auf den Krieg.

Ein hoch auflösendes Buchcover sowie ein Rezensionsexemplar können bei der Stabsstelle Kommunikation der bpb angefordert werden: presse@bpb.de. Eine Coverdatei in druckfähiger Auflösung findet sich unter www.bpb.de/132810/schriftenreihe. Das bpb-Pressekit zu "100 Jahre Erster Weltkrieg" ist zu finden unter www.bpb.de/177853.

Anlässlich des 100. Jahrestags des Beginns des Ersten Weltkriegs sind zudem zahlreiche weitere Publikationen bei der bpb zum Thema erschienen: www.bpb.de/shop. Außerdem bietet die bpb in Kooperation mit zahlreichen Partnern ein umfangreiches Rahmenprogramm zum Geschichtsfestival "Europe 14|14" an. In Berlin finden noch bis zum 6. Juni 2014 Veranstaltungen für die interessierte Öffentlichkeit statt. Das Programm zum Download unter: www.bpb.de/183014.

Produktinformationen im Überblick:
Achtung! Achtung! Hier spricht der Krieg!
Ingo Langner (Hrsg.)
Erscheinungsort: Bonn
Bestellnummer: 3.971
Bereitstellungspauschale: 7,00 €
Bestellbar unter: www.bpb.de/180465

Die Publikationen können in einem der Medienzentren der bpb in Bonn oder Berlin oder im Online-Shop erworben werden (www.bpb.de/shop). Die beliebtesten Bücher der Schriftenreihe werden monatlich in einer Bestseller-Liste zusammengestellt: www.bpb.de/bestseller.

PDF-Icon Pressemitteilung als PDF.

Pressekontakt bpb:

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media