Pressekonferenz Wahl-O-Mat

21.8.2014

11 Parteien - 38 Thesen - Ihre Wahl

Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Brandenburg ist erstmals online / Spitzenpolitiker des Landes testen das spielerische Angebot als Erste


11 Parteien, 38 Thesen und die Einladung, sich mit den Positionen der politischen Parteien in Brandenburg zu beschäftigen: Pünktlich zum Beginn der heißen Phase des Landtagswahlkampfes startete heute Vormittag eine Wahl-O-Mat-Version für Brandenburg. Die Wähler können nun testen, welche der zur Wahl zugelassenen Parteien ihnen am nächsten stehen.

Die aktuelle Version des Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Brandenburg ist ab sofort unter www.wahl-o-mat.de online.

Der Wahl-O-Mat Brandenburg ist ein Kooperationsprojekt der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung. Alle 11 Parteien, die zur Landtagswahl antreten, haben sich im Vorfeld zu den 38 Thesen der Wahl-O-Mat-Jugendredaktion aus Brandenburg geäußert. Jetzt sind die Wähler gefragt.

Seit 2002 ist der Wahl-O-Mat der bpb im Einsatz, um insbesondere junge Wähler zu informieren und zu mobilisieren. "Der Wahl-O-Mat hat sich inzwischen zu einer festen Größe für politische Information im Vorfeld von Wahlen etabliert", so Thomas Krüger, Präsident der bpb. In Brandenburg begleitet der Wahl-O-Mat die Landtagswahl zum ersten Mal. Zur Bundestagswahl 2013 wurde er 13,3 Millionen Mal gespielt.

Heute Vormittag ist der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Brandenburg mit einer Pressekonferenz im Landtag offiziell gestartet. Mit dabei waren Politiker der fünf im Landtag vertretenen Parteien und die Jugendredaktion des Wahl-O-Mat. Nach einer Begrüßung durch den Gastgeber Axel Flemming, Vorsitzender der Landespressekonferenz, der Leiterin der Landeszentrale Dr. Martina Weyrauch und der Vertreterin der bpb, Pamela Brandt, konnten die Vertreter von SPD, Die Linke, CDU, FDP und Bündnis90/Die Grünen als Erste den Brandenburger Wahl-O-Mat testen. Anschließend stellten sie sich den Fragen der Jugendredaktion und der Presse.

Medienpartner des Wahl-O-Mat sind die Online-Redaktionen von ZDF, Spiegel, FAZ, Welt, Focus, Handelsblatt, Wirtschaftswoche, 1&1, Süddeutsche Zeitung, N 24 und Die Zeit.

Der Wahl-O-Mat ist online unter www.wahl-o-mat.de

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

In dem 17. bpb:magazin zeichnen wir anhand von Postleitzahlen ein Mosaik aktueller Veränderungsprozesse und stellen Menschen vor, die sich für unsere Demokratie und offene Gesellschaft einsetzen. Wie immer finden Sie auch die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media