Pressekonferenz Wahl-O-Mat

1.9.2014

Eine neue Idee für Europa

60 junge Europäer aus 28 Ländern erarbeiten ein Zukunftspapier für die Europäische Union / Pressekonferenz zur Präsentation der Ergebnisse am 3. September 2014 in Bonn


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und die Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn laden Sie herzlich ein zur Pressekonferenz zum Abschluss des Jugendkongresses "A new narrative for Europe" am 3. September 2014 um 11 Uhr in die Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn, Bertha-von-Suttner-Platz 2-4, 53111 Bonn.

Vom 31. August bis zum 3. September erarbeiten 60 junge Europäer im Alter von 18 bis 25 Jahren aus allen 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union ein neues Leitmotiv für Europa. Das Abschlussdokument wird auf der Pressekonferenz am 3. September von Dr. Stephan Koppelberg, Leiter der Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn, Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, und Teilnehmenden des Jungendkongresses präsentiert. Das Papier wird zu einem späteren Zeitpunkt dem designierten Präsidenten der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker in Brüssel überreicht.

In Workshops arbeiten die Kongress-Teilnehmenden zu den Themen Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt und formulieren ihre Ideen und Forderungen zum Leben in der EU im 21. Jahrhundert. Was sind die gemeinsamen Ziele für die politische und wirtschaftliche Gemeinschaft? Wie kann die EU weiterhin ihrem Auftrag gerecht werden, Frieden zu schaffen und zu bewahren? Und wie soll die europäische Geschichte in Zukunft erzählt werden?

Anlass für den Jugendkongress ist zum einen der Aufruf des amtierenden EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso zur Entwicklung eines neuen Leitmotivs für Europa, zum anderen das 60jährige Jubiläum der ersten EU-Außenstelle in Bonn. Seit 1954 arbeiten die Europäische Kommission in Bonn und die bpb eng zusammen.

Nähere Informationen zum Kongress unter www.bpb.de/187578

Anmeldungen zur Pressekonferenz richten Sie bitte an: Kerstin Streich, Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn, 0228/53009-77, kerstin.streich@ec.europa.eu.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Kraft
Pressesprecher
und
Kerstin Streich
Pressereferentin

Presseeinladung als PDF-Icon PDF

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

In dem 17. bpb:magazin zeichnen wir anhand von Postleitzahlen ein Mosaik aktueller Veränderungsprozesse und stellen Menschen vor, die sich für unsere Demokratie und offene Gesellschaft einsetzen. Wie immer finden Sie auch die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media