Pressekonferenz Wahl-O-Mat

8.9.2014

Musik jenseits der Mauer

Fünfte Gesprächsrunde der bpb-Veranstaltungsreihe „Forum Demokratie“ zu 25 Jahre Mauerfall am 12.09.2014 / Berliner Mauer-Panorama des Künstlers Yadegar Asisi wird zum PHOENIX-TV-Studio


Sehr geehrte Damen und Herren,

anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls 2014 initiiert die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in Kooperation mit PHOENIX die Veranstaltungsreihe "Forum Demokratie". Die fünfte Ausgabe widmet sich dem Thema "Musik jenseits der Mauer". Dazu möchten wir Sie am Freitag, 12. September 2014 um 17 Uhr in das Berliner Mauer-Panorama des Künstlers Yadegar Asisi einladen.

Vor der Wiedervereinigung war West-Berlin bereits ein Mekka für Kulturschaffende aus aller Welt, selbst für weltberühmte Musiker wie David Bowie, Nick Cave und Iggy Pop. Durch den Fall der Mauer eröffneten sich der kreativen Szene neue Möglichkeiten. Aus dem Nichts entstanden Orte, die Musikgeschichte schrieben.

Heute sind elektronische Musik und die Subkultur des Ausgehens so kreativ, interessant und konzentriert an einem Ort wie nie zuvor. Das 5. Forum Demokratie geht der Frage nach, was Berlin zu diesem einzigartigen und attraktiven Ort für das Publikum und Musikschaffende macht.

Katja Lucker, erste Musikbeauftragte des Landes Berlin, Ulrich Gutmair, Journalist und Autor des Bandes "Die ersten Tage von Berlin. Der Sound der Wende", Olaf Leitner, Musikjournalist und Kenner der DDR-Rockmusikszene sowie Tony Krahl, Sänger der Band "City" diskutieren darüber, welche Rolle Berlins Vergangenheit für die aktuelle Musikszene spielt und welche Rahmenbedingungen für die Weiterentwicklung gegeben sein müssen.

Moderiert wird die Gesprächsrunde von der PHOENIX-Programmgeschäftsführerin Michaela Kolster. Für die musikalische Begleitung sorgt die Band "City".

Auf einen Blick:
5. Forum Demokratie: "Musik jenseits der Mauer"
Zeit: 12. September 2014, 17:00 Uhr
Ort: Berliner Mauer-Panorama, Checkpoint Charlie, Friedrichstraße 205/Zimmerstraße, 10117 Berlin

Wir bitten um Anmeldung bei Kristina Mencke, Bundeszentrale für politische Bildung, E-Mail: kristina.mencke@bpb.bund.de.

Vertreter der Presse sind herzlich willkommen.

Presseakkreditierungen bitte an presse@bpb.de.

Die Erstausstrahlung der Sendung erfolgt am Sonntag, 14. September um 13 Uhr auf PHOENIX.

Weitere Informationen unter www.bpb.de/190670.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Kraft
- Pressesprecher -

Presseeinladung als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media