Pressekonferenz Wahl-O-Mat

9.9.2014

Gesellschaft gestalten

Daniela Schadt diskutiert mit Thomas Krüger, Ingrid Hamm und Dialog macht Schule über politische Bildung in der Einwanderungsgesellschaft / Empfang am 11. September 2014 in Berlin-Kreuzberg


Sehr geehrte Damen und Herren,

Daniela Schadt, Lebensgefährtin des Bundespräsidenten Joachim Gauck, macht sich am 11. September 2014 ein persönliches Bild von der Arbeit des Mentoringprogramms Dialog macht Schule an der Sekundarschule Graefestraße in Berlin-Kreuzberg. Dabei wird sie zwei Dialoggruppen besuchen und mit Schülern und ihren Mentoren ins Gespräch kommen.

Im Anschluss findet eine feierliche Veranstaltung statt gemeinsam mit dem Präsidenten der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb Thomas Krüger, der Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung Dr. Ingrid Hamm, den beiden Bundesgeschäftsführern von Dialog macht Schule Hassan Asfour und Siamak Ahmadi sowie Schülern und Lehrern.

Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein am Donnerstag, 11. September 2014, von 14.00 bis 15.30 Uhr, in der Aula der Sekundarschule Graefestraße, Graefestraße 85-88, 10967 Berlin.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung wird dabei die Frage stehen, wie sich politische Bildung auf die Einwanderungsgesellschaft einstellen muss, damit die wachsende Zahl von Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Verhältnissen die Gesellschaft von morgen aktiv mitgestalten kann.

Fotoaufnahmen sind während der Veranstaltung möglich. Interviews mit allen Beteiligten können im Anschluss an die Podiumsdiskussion ab 15.10 Uhr durchgeführt werden.

Wir bitten um eine Rückmeldung, ob Sie an der Veranstaltung teilnehmen werden unter demir@dialogmachtschule.de oder 030 65 77 56-17.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Kraft
- Pressesprecher -

Dialog macht Schule wird von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und der Robert Bosch Stiftung gefördert.

Presseeinladung als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


Wahl-O-Mat Teaser 2021
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media