Pressekonferenz Wahl-O-Mat

28.11.2014

Jugendliche im Fokus der Online-Rekrutierung für den militanten Jihad

Islamismus im Internet / Zwischenberichte und Handreichungen der Bundeszentrale für politische Bildung und von jugendschutz.net


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb fördert seit 2014 das Projekt „Islamismus im Internet“. Der Projektpartner jugendschutz.net arbeitet online im Umfeld radikalisierungsgefährdeter Jugendlicher und junger Erwachsener, durchsucht das deutschsprachige Internet nach jugendgefährdenden islamistischen Inhalten, informiert gegebenenfalls die Provider und arbeitet die Erkenntnisse zur Verwendung in der politischen Bildung und zur Entwicklung nachhaltiger Gegenstrategien auf.

Für Sie als Journalistinnen und Journalisten sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus den Bereichen politische Bildung, Jugendarbeit, Schule, Muslimische Gemeinden, Verwaltung, Sicherheitsbehörden und Medien stehen die ersten Zwischenberichte nun online zur Verfügung:

Islamisten stacheln online zu Judenhass an - Antisemitische Hetze im Social Web, Jugendliche übernehmen Parolen
http://hass-im-netz.info/s/islamismus-antisemitismus

Islamistische Propagandavideos im Netz - Jugendliche im Fokus der Online-Rekrutierung für den militanten Jihad

http://hass-im-netz.info/s/islamismus-videos

Darstellungen von Gewalt, Leid und Opfern - Empfehlungen für die Berichterstattung und den Umgang in sozialen Netzwerken
http://hass-im-netz.info/s/islamismus-gewalt

Kontakte für inhaltliche Rückfragen:
Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
Hanne Wurzel
Adenauerallee 86, 53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-530
hanne.wurzel@bpb.de

jugendschutz.net
Christiane Schneider
Wallstraße 11, 55122 Mainz
Tel +49 (0)6131 3285-20
cs@jugendschutz.net


Mit freundlichen Grüßen

Daniel Kraft
- Leiter Stabsstelle Kommunikation-

Presseinformation als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

In dem 17. bpb:magazin zeichnen wir anhand von Postleitzahlen ein Mosaik aktueller Veränderungsprozesse und stellen Menschen vor, die sich für unsere Demokratie und offene Gesellschaft einsetzen. Wie immer finden Sie auch die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media