Pressekonferenz Wahl-O-Mat

19.12.2014

GULAG

Neues E-Book der Bundeszentrale für politische Bildung, der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora in Kooperation mit „Memorial“, Moskau


Das multimediale E-Book "Gulag. Spuren und Zeugnisse 1929 – 1956" ist ab sofort bei der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb zum kostenfreien Download für Apple, Android und Kindle erhältlich. Die Publikation basiert auf den Forschungen der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora und der Gesellschaft "Memorial", Moskau zur Ausstellung "Gulag. Spuren und Zeugnisse 1929 – 1956". Die Ausstellung war unter anderem im Deutschen Historischen Museum und dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu Gast.

Das Wort "Gulag" ist die russische Abkürzung für "Hauptverwaltung der Erziehungs- und Arbeitslager" und bezeichnet die stalinistischen Straf- und Zwangsarbeitslager in der Sowjetunion, in denen so genannte politische Häftlinge und Kriminelle im Zuge der Massenrepressionen interniert wurden. Die Lebens- und Arbeitsbedingungen in den Lagern waren katastrophal, insbesondere während des Krieges, als im Gulag fast eine Million Menschen an Erschöpfung und Hunger starben.

Anhand von kommentierten Quellen, Bild- und Tondokumenten wird im E-Book die historische Entwicklung der sowjetischen Lager nachgezeichnet. Auf 275 Seiten und mehr als 290 Abbildungen werden Exponate der Ausstellung präsentiert sowie bislang unbekannte Fotografien, Plakate und Dokumente gezeigt. Außerdem werden 20 ausgewählte Biographien ehemaliger Lagerhäftlinge vorgestellt. Audiosequenzen von Zeitzeugen ergänzen die schriftlichen Berichte. Dazu enthält das E-Book wissenschaftliche Beiträge einschlägiger Experten zu unterschiedlichen Aspekten des Gulag-Systems.

Die Forschungsbeiträge sind auch als Printversion erschienen: Der von Irina Scherbakowa und Julia Landau herausgegebene Sammelband "GULAG. Texte und Dokumente 1929 – 1956" ist bei der bpb gegen eine Bereitstellungspauschale von 4,50 Euro erhältlich. In kurzen Beiträgen erörtern deutsche, russische und französische Wissenschaftler unterschiedliche Aspekte des Gulag-Systems: seine historische Einordnung, Lokalstudien, verschiedene Häftlingsgruppen, andere Lagersysteme wie die Kriegsgefangenen- und Speziallager, Fragen der Rehabilitierung der Opfer und des Gedenkens an den Gulag heute.

Das E-Book und die gedruckte Publikation sind im bpb-Shop erhältlich unter: www.bpb.de/191578

Produktinformationen im Überblick:
GULAG. Spuren und Zeugnisse 1929–1956
Volkhard Knigge / Irina Scherbakowa / Julia Landau (Hrsg.)
multimediales E-Book zur Ausstellung
Download unter: www.bpb.de/191578

GULAG. Texte und Dokumente 1929–1956
Julia Landau / Irina Scherbakowa
Erscheinungsort: Bonn
Bestellnummer: 1459
Bereitstellungspauschale: 4,50 €

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

In dem 17. bpb:magazin zeichnen wir anhand von Postleitzahlen ein Mosaik aktueller Veränderungsprozesse und stellen Menschen vor, die sich für unsere Demokratie und offene Gesellschaft einsetzen. Wie immer finden Sie auch die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media