Pressekonferenz Wahl-O-Mat

3.11.2015

Der Umgang mit Flüchtlingen fordert Verbände und Vereine heraus: Demokratietrainer gehen neue Wege

Presseeinladung im Rahmen der Fachtagung des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“: Nah dran – Gemeinsam Vielfalt gestalten


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Regiestelle „Zusammenhalt durch Teilhabe“ der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb lädt Sie gemeinsam mit dem Landessportbund Sachsen-Anhalt e.V. herzlich ein zur Eröffnung der Fachtagung „Nah dran – Gemeinsam Vielfalt gestalten“. Die Veranstaltung findet am 5. November 2015 um 11 Uhr im Maritim Hotel Magdeburg statt.

Verbände und Vereine sind im Zusammenhang mit der zunehmenden Zahl an Asylsuchenden in Deutschland und den damit verbundenen gesellschaftlichen Herausforderungen eine wichtige zivilgesellschaftliche Säule. Viele ehrenamtliche und hauptamtliche Mitglieder engagieren sich für ein würdiges Willkommen, müssen aber auch auf neue Unsicherheiten, Vorbehalte und Vorurteile in den Vereinen reagieren.

Das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ fördert seit 2010 die Ausbildung von Demokratietrainern, die Vereine vor Ort im Umgang mit fremdenfeindlichen und intoleranten Vorfällen beraten und unterstützen. Rund 200 von diesen kommen vom 5. bis 6. November 2015 in Magdeburg zu einer Jahrestagung zusammen. Unter dem Motto „Nah dran – Gemeinsam Vielfalt gestalten“ wollen sie sich über ihre Arbeit austauschen und mit Vertretern aus Politik, Verbänden und Bildungsorganisationen darüber diskutieren, wie demokratische und tolerante Vereinsstrukturen gestärkt werden können.

Zur Eröffnung der Tagung werden u.a. sprechen:
  • Hans-Georg Engelke, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern,
  • Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, für Mittelstand und Tourismus,
  • Holger Stahlknecht, Innenminister des Landes Sachsen-Anhalt,
  • Dr. Lutz Bengsch, Vorstandsvorsitzender des LSB Sachsen-Anhalt
Mehr Informationen über die Tagung finden Sie unter http://www.nahdran.info

Wir freuen uns über eine Bestätigung Ihrer Teilnahme bis zum 4. November 2015 unter regiestelle@bpb.bund.de

Auf einen Blick:
Eröffnung der Fachtagung „Nah dran – Gemeinsam Vielfalt gestalten“
Zeit: 5. November 2015, 11 Uhr
Ort: Maritim Hotel Magdeburg, Otto-von-Guericke Straße 87, 39104 Magdeburg

Kontakt für inhaltliche Rückfragen:

Lan Böhm / Regiestelle „Zusammenhalt durch Teilhabe“
Bundeszentrale für politische Bildung
Friedrichstraße 50, 10117 Berlin
Tel: 030-254 504 445 / E-Mail: lan.boehm@bpb.bund.de

Das Programm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des Bundesministeriums des Innern fördert in ländlichen und strukturschwachen Gegenden eine selbstbewusste, lebendige und demokratische Gemeinwesenkultur. Es wird umgesetzt durch die Bundeszentrale für politische Bildung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Mit freundlichen Grüßen
Daniel Kraft
- Pressesprecher -

Presseeinladung als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Wahl-O-Mat Teaser 2021
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media