Pressekonferenz Wahl-O-Mat

27.1.2016

YouTuber und Fans entdecken die Vielfalt des Islams

Pressekonferenz mit Bundesminister Thomas de Maizière und den YouTubern Nemi El-Hassan (Datteltäter) und Mirko Drotschmann (Mr.Wissen2Go) zu „Begriffswelten Islam“


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb hat für ein Bildungsangebot mit mehreren Wissenschaftlern und YouTubern zusammengearbeitet. In zwei Webvideoformaten greifen die YouTuber, die ein persönliches Interesse am Thema mitbringen, wichtige Begriffe populärer Islamdiskurse in Deutschland auf und präsentieren ein differenziertes Informationsangebot zur Vielfalt im Islam für eine jugendliche Zielgruppe. Nachdem der YouTuber LeFloid am 16. Januar 2016 mit dem Video „Islam und Wissen“ den letzten Beitrag online gestellt hat, kann ein erstes Fazit gezogen werden.

Im ersten Format #whatIS setzen sich verschiedene YouTuber in animierten Kurzfilmen mit Begriffen wie „Umma“, „Kalifat“ oder „Dschihad“ auseinander. In #travellingIslam besucht die YouTuberin Hatice Schmidt Wissenschaftler und spricht mit ihnen über Themen wie „Scharia“, „Iman“ und „Koran“. Beide Formate starteten im Oktober 2015 und stoßen auf große Resonanz. Die Videos wurden von den YouTubern auf ihren Kanälen veröffentlicht und von der bpb in einer Playlist zusammengefasst.

Im Rahmen einer Pressekonferenz möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, mit Thomas de Maizière, Bundesminister des Innern, Thomas Krüger, Präsident der bpb, sowie den YouTubern Nemi El-Hassan (Datteltäter) und Mirko Drotschmann (Mr.Wissen2Go) über die Formate zu sprechen.

Mittwoch, 3. Februar 2016,
von 11:30 bis 12:30 Uhr,
Bundeszentrale für politische Bildung
Friedrichstraße 50, 10557 Berlin


Weitere Informationen unter: www.bpb.de/begriffswelten-islam. Hier sind auch barrierefreie Fassungen der Videos veröffentlicht.

Die Playlist mit allen Videos finden Sie unter: bit.ly/1Se9sLJ

Bitte beachten Sie: Für diesen Termin ist eine gesonderte Akkreditierung bei der Pressestelle der bpb erforderlich. Die Jahresakkreditierung des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung oder des Deutschen Bundestages gelten nicht. Sie können sich bis zum 2. Februar 2016, 15 Uhr mittels des unten beigefügten Formulars oder formlos per E-Mail akkreditieren. Ohne Akkreditierung kann kein Zutritt gewährt werden – Nachakkreditierungen vor Ort sind nicht möglich.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichen Grüßen,
Daniel Kraft
- Pressesprecher -

Das Formular zur Akkreditierung als PDF-Icon PDF.

Presseeinladung als PDF-Icon PDF.

Weitere Informationen und Daten zu den Videos als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media