Pressekonferenz Wahl-O-Mat

4.2.2016

Der Kracher von Moskau

Bundeszentrale für politische Bildung veröffentlicht Medienpaket über das erste Fußball-Länderspiel zwischen der Sowjetunion und der Bundesrepublik Deutschland / Präsentation im Stadion des 1. FC Union Berlin


Der Autor und Filmemacher Thomas Grimm präsentierte am gestrigen Mittwochabend im Stadion des 1. FC Union Berlin das Buch und den Film „Der Kracher von Moskau“. Das Medienpaket wird von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb mit Unterstützung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur herausgegeben und ist online unter www.bpb.de/219976 bestellbar. Am 21. August 1955 spielten die Fußballnationalmannschaften der Sowjetunion und der Bundesrepublik Deutschland erstmals gegeneinander. Das Spiel wurde von der Bundesregierung zuerst skeptisch gesehen, später aber genutzt, um ein freundliches Klima zwischen den beiden Staaten mitten im Kalten Krieg zu schaffen. „Das Buch und der Film lassen das Spiel noch einmal ablaufen und beleuchten dabei den Zeitgeist in beiden Teilen Deutschlands rund um die politisch aufgeladene Begegnung“, sagt Grimm.

Denn erst kurz darauf startete die „Moskaureise“ von Bundeskanzler Konrad Adenauer – sein erster Staatsbesuch in der Sowjetunion, der dann auch erfolgreich war: Die Bundesrepublik und die Sowjetunion nahmen diplomatische Beziehungen auf, und Ende 1955 kehrten die letzten deutschen Kriegsgefangenen in ihre Heimat zurück. In Buch und Film „Der Kracher von Moskau“ werden die Geschehnisse durch erhaltenes Original-Film- und -Audiomaterial, Presseberichte sowie Zeitzeugeninterviews eingefangen.

„Politik und Sport sind nur selten so eng verwoben wie bei diesem ganz besonderen Fußballspiel. Aber es ist heute nur noch wenigen bekannt. Ich freue mich, dass die bpb dazu beitragen kann, den ‚Kracher von Moskau‘, und darum handelte es sich damals, wieder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken“, so Thomas Krüger, Präsident der bpb.

Produktinformation:
„Der Kracher von Moskau“ (Buch + DVD)
Erscheinungsort: Bonn
Bestellnummer: 1566
Bereitstellungspauschale: 4,50 Euro
Bestellbar unter www.bpb.de/219976

Weitere Informationen zur Präsentation des Buches online unter: www.bpb.de/krachervonmoskau

Eine druckfähige Version des Covers kann unter presse@bpb.de angefragt werden.

Pressemitteilung alsPDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media