Pressekonferenz Wahl-O-Mat

3.3.2016

Big Data und informationelle Selbstbestimmung

Auftakt der bpb-Reihe „Bonner Gespräche zur politischen Bildung“ vom 7. bis 8. März 2016 im World Conference Center Bonn


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb lädt Sie herzlich ein zur Tagung „Big Data und informationelle Selbstbestimmung – Eine Herausforderung für die politische Bildung“ vom 7. bis 8. März 2016 im World Conference Center Bonn (WCCB).

Auf dem Kongress diskutieren Expertinnen und Experten über den Big Data-Themenkomplex Überwachung, informationelle Selbstbestimmung, Datenschutz sowie Nutzen und Trugschlüsse von Big Data. Dabei wird nach dem Schutz der Grundrechte gefragt und nach neuen Regeln für eine neue Zeit sowie nach Reaktionsmöglichkeiten in der alltäglichen Mediennutzung. Autoren wie Markus Morgenroth, Mitglieder des Chaos Computer Clubs, der Verband Bitkom und Vertreterinnen und Vertreter aller Bundestagsfraktionen äußern sich zu den Themen "Informationelle Selbstbestimmung", "Open Data", "Nutzen und Trugschlüsse von Big Data", "Grundrechte" und "Neue Regeln für eine neue Zeit".

Angela Richter, Hausregisseurin des Schauspiels Köln, gestaltet das Abendprogramm am 7. März: Sie präsentiert eine Szenische Lesung ihres Theaterstücks "Supernerds", das auf hundert Stunden Interviewmaterial mit Daniel Ellsberg, Julian Assange, Edward Snowden und anderen basiert.

Bitte akkreditieren Sie sich per E-Mail an: presse@bpb.de

Weitere Informationen und Veranstaltungsblog unter www.bpb.de/bonner-gespraeche/big-data und www.bpb.de/219593

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Kraft - Pressesprecher -

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF.


Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media