Pressekonferenz Wahl-O-Mat

9.8.2016

Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland

Wanderausstellung vom 10. bis 26. August im Delmenhorster Gymnasium in der Willmsstraße


Die Wanderausstellung „Was glaubst Du denn?! Muslime in Deutschland“ wird vom 10. bis 26. August 2016 im Gymnasium an der Willmsstraße in Delmenhorst (Willmsstraße 3, 27749 Delmenhorst) gezeigt. In der Ausstellung geht es darum, was muslimische Jugendliche bewegt, wie sie über ihre Zukunft nachdenken und was ihnen ihre Herkunft bedeutet. Seit Sommer 2013 schickt die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb die Wanderausstellung auf Tour durch Schulen in ganz Deutschland.

Die wichtigste Zielgruppe sind Schüler aller Schulformen ab der fünften Klasse. An ihren Sehgewohnheiten orientiert sich die Ausstellung, in der mit Videoporträts, Comics und Animationsfilmen gearbeitet wird. An interaktiven Stationen können die Besucher selbst Filme produzieren, Fragen stellen und Kommentare hinterlassen. Die Ausstellung wird so zu einem stetig wachsenden Projekt. Wichtiger Baustein der Vermittlung ist ein Peer Education Programm, in dem Schüler zu Peer Guides ausgebildet werden, um Besuchergruppen durch die Ausstellung zu begleiten.

Mit der Ausstellung sollen Menschen ins Gespräch gebracht werden. Über Zuschreibungsprozesse, über individuelle und kollektive Identitäten und über die Frage, wer „wir“ sind, wer „wir“ sein wollen und wie eine inklusive Gesellschaft aussehen könnte. Das sind Fragen, die nicht nur Muslime betreffen. Entsprechend wendet sich die Ausstellung an Muslime und Nichtmuslime gleichermaßen.

Die bpb realisierte die Ausstellung in Zusammenarbeit mit Petra Lutz, die auch die viel beachtete Ausstellung „Kraftwerk Religion. Über Gott und die Menschen" (Deutsches Hygiene-Museum Dresden, 2010) und die zentrale Ausstellung zum Wissenschaftsjahr 2013 „Zukunft leben. Die demografische Chance“ kuratiert hat. Die Comiczeichnerin tuffix (Soufeina Hamed, Berlin), die Künstlerin Seren Başoğul, Aachen, das Gestaltungsbüro Franke / Steinert, Berlin, die Dokumentarfilmer Libellulafilm, Leipzig, und der Animationsfilmer Stefan Matlik, Essenheim, haben zu der ungewöhnlichen Präsentation beigetragen.

Weitere Informationen unter: www.wasglaubstdudenn.de.

Pressefotos finden Sie unter www.bpb.de/163794

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


bpb:magazin 2/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2019

Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media