Pressekonferenz Wahl-O-Mat

18.10.2016

Zwischenbilanz zur Tagung „Zwischen den Welten“

Bundeszentrale für politische Bildung und Museumsdienst Köln laden zum Pressegespräch: „Museen im Angesicht von Flucht und transkulturellem Dialog“ / 24. Oktober 2016 um 11 Uhr im Wallraf-Richartz-Museum in Köln


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und der Museumsdienst Köln laden Sie herzlich ein zu einem Pressegespräch zur Tagung „Zwischen den Welten - Museen im Angesicht von Flucht und transkulturellem Dialog“. Das Gespräch findet am Montag, den 24. Oktober um 11 Uhr im Wallraf-Richartz-Museum, Obenmarspforten, 50667 Köln (Eingangshalle) statt. Im Rahmen des Pressegesprächs stellt Kölns Kulturdezernentin Susanne Laugwitz-Aulbach zusammen mit Dr. Sabine Dengel von der bpb, Bonn und Dr. Matthias Hamann, Direktor des Museumsdienstes Köln erste Ergebnisse und Erkenntnisse der Tagung vor.

Die Tagung „Zwischen den Welten“ am 23. und 24. Oktober 2016 im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud Köln beleuchtet die verschiedenen Facetten der kulturpädagogischen Arbeit mit Geflüchteten. Gemeinsame Veranstalter sind die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, der Museumsdienst Köln, der Bundesverband Museumspädagogik e.V., der Landesverband Museumspädagogik NRW e.V. und die Neuen Deutschen Organisationen.

Als öffentliche Kultureinrichtungen stehen Museen heute stärker denn je in der Verantwortung, auf den gesellschaftlichen Wandel nicht nur zu reagieren, sondern ihn auch der Nachfrage entsprechend zu gestalten. Die Museumspädagogik nutzt und entwickelt verschiedenste Ansätze, Museen als Orte des Willkommens und der Inklusion zu stärken. Mit den Stärken und Schwächen bisheriger Methoden und Projektstrukturen sowie der Frage, wie politische und kulturelle Bildung voneinander profitieren können, beschäftigt sich die Tagung.

Um Anmeldung zum Pressegespräch wird gebeten: museen@stadt-koeln.de oder per Fax an 0221 221 24164.

Ausführliche Informationen zur Tagung liefert der Blog www.museum-flucht-dialog.de sowie www.bpb.de/232125

Kontakt Museumsdienst Köln Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Marie-Luise Höfling Tel.: 0221/221-22334 E-Mail: museen@stadt-koeln.de

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Kraft
-Pressesprecher-

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF.

Pressekontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media