BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

10.1.2019

Fachabteilung der Bundeszentrale für politische Bildung unter neuer Leitung

Cemile Giousouf seit 7. Januar 2019 im Amt

Cemile Giousouf hat die Leitung der Fachabteilung der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb übernommen. Die Politikwissenschaftlerin hatte sich in einem öffentlich ausgeschriebenen Bewerbungsverfahren gegen zahlreiche Mitbewerber durchgesetzt. Ihr neues Amt trat sie am 7. Januar 2019 in der Bundesbehörde in Bonn an.

2013 zog Cemile Giousouf für den Wahlkreis Hagen/Ennepe Ruhr I als erste Abgeordnete der CDU/CSU Fraktion mit muslimischen Wurzeln in den Bundestag ein. Von 2013 bis 2017 war sie Mitglied im Bildungs- und Innenausschuss des Deutschen Bundestages. Darüber hinaus war sie die Integrationsbeauftragte ihrer Fraktion. Nach ihrem Mandat war sie Mitarbeiterin der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen und dort zuständig für Präventionsarbeit gegen politischen und religiösen Extremismus.

„Ich freue mich, dass wir mit Frau Giousouf eine Fachabteilungsleiterin gewinnen konnten, die als Parlamentarierin viel Erfahrung in politischen Institutionen gewinnen konnte und einen Beitrag für die Multiperspektivität unseres Hauses leisten wird“, so Thomas Krüger, Präsident der bpb.

Ihr Aufgabenfeld umfasst die Koordinierung und Steuerung der inhaltlichen Arbeit und der Planungsprozesse in den unterschiedlichen Fachbereichen der bpb. Frau Giousouf übernimmt auch die Vertretung des Präsidenten der bpb.

„Die Bundeszentrale für politische Bildung hat sich in den letzten Jahren zu einer modernen Behörde mit einer breiten Strahlkaft weiterenwickelt. Ich freue mich sehr darauf, in einer für unsere Zeit wichtigen Institution Verantwortung zu übernehmen. Ich möchte daran mitwirken, neue innovative Formate zu entwickeln, um gerade auch die Menschen anzusprechen, die sich aufgrund von Enttäuschung oder Desillusionierung von den politischen Institutionen abwenden“, so Cemile Giousouf.

Die bpb ist eine nachgeordnete Behörde des Bundesministeriums des Innern. Aufgabe der bpb ist es, das Verständnis für politische Sachverhalte zu unterstützen, das demokratische Bewusstsein zu festigen und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken. Aktuelle und historische Themen greift sie mit Publikationen, Online-Angeboten und Veranstaltungen auf.

Ein Foto der neuen Fachabteilungsleiterin ist erhältlich bei: presse@bpb.de.

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF


Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

Mehr lesen

Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Das Cover des neuen bpb:magazins
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2021

Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media