BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

8.6.2021

Lokalmedien gesucht beim WIR IST PLURAL-Preis

Bis zu 5.000 Euro gewinnen für herausragende Medien-Beiträge // Bundeszentrale für politische Bildung vergibt Preis für Projekte zur Stärkung der Demokratie // Jetzt noch bewerben bis zum 20. Juni 2021 auf www.wiristplural.de

Lokalmedien aufgepasst: „Wie engagiert Ihr Euch für die demokratischen Werte des Grundgesetzes?“ Unter dieser Leitfrage vergibt die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb mit dem Bundesverfassungsgericht als Partner anlässlich des 70. Geburtstags des „Hüters der Grundrechte“ den WIR IST PLURAL | Preis zur Stärkung der Demokratie. Die 15 originellsten Projekte werden mit bis zu 5.000 Euro und einem umfassenden Gewinn-Paket für mehr öffentliche Sichtbarkeit der Aktionen prämiert. In der Sonderkategorie Lokalmedien werden herausragende Beiträge von Reportagen, Blogs bis hin zu Podcasts gesucht.

Nach den Anschlägen in Hanau und Halle zeigt auch die Corona-Pandemie, dass die Werte der Demokratie immer wieder gegen Verschwörungstheorien und antidemokratische Angriffe vertreten werden müssen. Dafür braucht es eine aktive Zivilgesellschaft, die für ihre Grundrechte – wie Menschenwürde, Diskriminierungsschutz und Meinungsfreiheit – einsteht.

Kreative, originelle und spannende Projekte und Lokalmedien-Beiträge, die unsere Grundrechte verteidigen und mit Herzblut und Leidenschaft vorangetrieben werden, haben die Chance mit dem WIR IST PLURAL-Preis 2021 ausgezeichnet zu werden.

Mit der Sonderkategorie Lokalmedien möchte die bpb deren Arbeit als wichtiger Partner der Bürger in den Regionen vor Ort auszeichnen. Durch ihre besondere Nähe zur Bevölkerung und den regionalen Eigenarten genießen sie besonderes Vertrauen und vermitteln ein Gefühl von Zusammengehörigkeit und nehmen eine wichtige Rolle in unserer Demokratie ein.

In der Jury mit dabei sind u.a. die Unternehmerin Louisa Dellert, der Autor Jürgen Wiebicke („10 Regel für Demokratie-Retter“), die Lokaljournalistin Grit Baldauf von der Freien Presse Mittelsachsen und der Kabarettist Dave Davis („Ruhig, Brauner! - Demokratie ist nichts für Lappen“).

Einreichungen sind bis zum 20. Juni 2021 online möglich unter www.wiristplural.de .

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de

Pressemitteilungen der bpb abonnieren/abbestellen: www.bpb.de/presseverteiler


Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

Mehr lesen

Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Das Cover des neuen bpb:magazins
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2021

Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media