Pressekonferenz Wahl-O-Mat

3.11.2021

Neuer Podcast zur Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“

Die APuZ gibt es jetzt auch als Podcast // Erste Folge zum „Zustand der Demokratie“ // Auf www.bpb.de/apuz-podcast und überall, wo es Podcasts gibt

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb hat ergänzend zur Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“ (APuZ) einen neuen Podcast gestartet. Einmal im Monat werden die Hörer mitgenommen zu Expertinnen und Experten und bekommen große Fragen aus Politik und Zeitgeschichte beantwortet. Die erste Folge zum Thema „Zustand der Demokratie“ gibt es unter www.bpb.de/apuz-podcast.

Wie steht es um die Demokratie im Jahr 2021? Was steckt hinter den Verschwörungstheorien von QAnon? Wie sinnvoll sind eigentlich Gefängnisstrafen? Der neue Podcast „Aus Politik und Zeitgeschichte“ sucht Antworten aus unterschiedlichen Perspektiven – von Historikerinnen, Politikwissenschaftlern und Soziologen, Wirtschaftsexpertinnen und Juristen, aber auch Weltraumforschern, Stadtplanerinnen und Literaten.

In der ersten Folge zum „Zustand der Demokratie“ erklärt Vanessa Boese, inwiefern die Demokratie weltweit in Gefahr ist und wie man das misst. Wolfgang Merkel und Jan-Werner Müller wurden gefragt, was die Demokratie in Deutschland belastet und wie man demokratische Antworten auf gesellschaftliche Konflikte findet. Zum Schluss erläutert Patrizia Nanz, welches Potenzial in Bürgerräten steckt, um die Demokratie zu verbessern.

In jeder Folge geht es um ein komplexes Thema – mit Hintergründen und Einblicken, wissenschaftlich fundiert, kontrovers diskutiert und immer wieder überraschend. Für alle, die tiefer einsteigen wollen, werden Quellen und Literatur gleich mitgeliefert. Der Podcast wird produziert vom Podcast-Label hauseins. Durch die Folgen führt der Podcaster und ehemalige Radio-Moderator Holger Klein.

„Aus Politik und Zeitgeschichte“ ist der Podcast der gleichnamigen Zeitschrift, die als Beilage zur Wochenzeitung "Das Parlament" erscheint und von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegeben wird. Wissenschaftlich fundiert ist sie ein Forum kontroverser Diskussion, führt in komplexe Wissensgebiete ein und bietet eine ausgewogene Mischung aus grundsätzlichen und aktuellen Analysen.

Den Trailer und die erste Folge gibt es unter: www.bpb.de/apuz-podcast und überall, wo es Podcasts gibt.

Die Pressemitteilung als PDF-Icon PDF.


Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

Mehr lesen

Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Das Cover des neuen bpb:magazins
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2021

Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media