Pressekonferenz Wahl-O-Mat

1.12.2011

Polnisch-deutscher Literaturdialog 2011

Wir möchten Sie herzlich zum polnisch-deutschen Literaturdialog vom 7. bis 9. Dezember 2011 in der Berliner Akademie der Künste einladen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie herzlich zum polnisch-deutschen Literaturdialog vom 7. bis 9. Dezember 2011 in der Berliner Akademie der Künste einladen. "Rodzinna Europa" (Heimatliches Europa) heißt eines der zentralen Bücher des polnischen Dichters und Literaturnobelpreisträgers Czeslaw Milosz, der in diesem Jahr seinen hundertsten Geburtstag feiern würde. Im deutschen Titel "West- und Östliches Gelände" fehlt jedoch jeder Hinweis auf den Grundgedanken des Buches, Europa als Heimat zu beschreiben.

Über die Ideen von Miłosz und seine Wirkung in Ost und West werden Adam Zagajewski, Durs Grünbein, Michael Krüger und Olga Tokarczuk am 8. Dezember 2011 sprechen. Einen besonderen Platz wird dabei Milosz' Vision von Europa einnehmen, aber auch sein zentrales Buch "Verführtes Denken", das zu den Klassikern der Literatur zählt und auch auf viele Intellektuelle und Künstler der DDR einen großen Einfluss hatte.

Eröffnet werden die Literaturtage mit Stefan Chwin und Paweł Huelle und ihrem Blick auf Gdańsk als Ort gemeinsamer deutsch-polnischer Geschichte. Ob in der globalisierten Gegenwart überhaupt noch eine europäische Vision denkbar ist, darüber wird anschließend Katja Lange-Müller mit Andrzej Stasiuk sprechen, dessen neuester Roman vom Untergang Osteuropas erzählt. Der letzte Abend ist der jüngsten Schriftstellergeneration und ihrem Bild von Europa gewidmet.

Der Literaturdialog wird veranstaltet von BLICKWECHSEL (Projekt der Akademie der Künste und des Polnischen Instituts Berlin) in Kooperation mit dem Deutschen Kulturforum östliches Europa und mit Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb.

Termin

07.12.2011 bis 09.12.2011

Ort

Akademie der Künste
Pariser Platz 4
10117 Berlin

Anmeldung

Akademie der Künste
Tel +49 (0)30 20057-0
Fax +49 (0)30 20057-1702
info@adk.de

Informationen

Alle Informationen finden Sie unter: www.adk.de/de/projekte/2011/blickwechsel/literatur.htm

Wir würden uns freuen, Sie dort begrüßen zu dürfen.

Mit besten Grüßen
Im Auftrag
Sabine Kleefisch

  • PDF-Icon Presseeinladung als PDF-Version (82 KB)

    Pressekontakt

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


  • bpb:magazin 1/2020
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2020

    Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media