Pressekonferenz Wahl-O-Mat

30.9.2011

Jetzt reicht´s

In der Herbstausgabe des bpb-Jugendmagazins fluter dreht sich alles um Protest

Proteste, Aufstände und Revolutionen – in der Herbstausgabe des bpb-Jugendmagazins fluter dreht sich alles um Protest.

Proteste, Aufstände und Revolutionen – die Bilder des Aufbegehrens aus der arabischen Welt und Europa haben in den vergangenen Monaten die Menschen berührt und wachgerüttelt. Im nächsten fluter, dem Jugendmagazin der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, geht es deshalb um das Protestieren / den Protest.

Überall auf der Welt machen Menschen auf Missstände aufmerksam, indem sie ihre Stimme erheben: Sie stürmen Banken, besetzen öffentliche Plätze, zeigen Flagge und reichen Petitionen ein. Sie bloggen, singen oder zeichnen und erreichen damit bisweilen mehr als viele Zeitungen. Manchmal ist Protest lustig, manchmal unecht, manchmal sogar tödlich. Immer will er etwas erreichen.

Im neuen fluter fragen die Autoren in Ägypten nach dem Stand der Revolution, berichten über Wanderarbeiter in China und beleuchten die Rolle des Internets bei großem und kleinem Widerstand. Auch ein Blick auf Diplomatentische und hinter die Kulissen von Bürgerinitiativen birgt Überraschungen – denn so manche Graswurzelbewegung offenbart sich bei genauem Hinsehen als Kunstrasen, während gelegentlich schon ein Botschafterbesuch echter Protest sein kann.

In einem Interview erklärt Jugendforscher Klaus Hurrelmann, warum die deutsche Jugend (noch) nicht gern auf die Straße geht. Und wie sie es anstellen muss, wenn sie doch eine Demonstration organisieren will, zeigt das Schaubild zum Herausnehmen und Einpacken.

Ergänzt wird das Heft durch ein Themenspezial auf www.fluter.de.

Das fluter-Heft erscheint in einer Auflage von 250.000 Exemplaren viermal im Jahr und kann kostenfrei unter www.fluter.de/abo oder per Email an abo@heft.fluter.de abonniert werden.

Parallel zum Printmagazin erscheint das Online-Magazin fluter.de, auf dem täglich neue Beiträge und Diskussionen, wöchentliche Film- und Buchbesprechungen sowie monatliche Themenschwerpunkte veröffentlicht werden.

  • PDF-Icon Pressemitteilung (PDF-Version: 77 KB)

    Bundeszentrale für politische Bildung

    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


  • bpb:magazin 1/2020
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2020

    Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media