Pressekonferenz Wahl-O-Mat

26.5.2011

Zerstörung der Lebensgrundlagen oder nachhaltige Entwicklung?

Diskussion zu Umwelt, Klima und ökonomischem Fortschritt im 21.Jahrhundert

Bei der Podiumsdiskussion "Zerstörung der Lebensgrundlagen oder nachhaltige Entwicklung?" wird die Gewährleistung nachhaltiger Entwicklung im 21. Jahrhundert diskutiert.

Um die Gewährleistung nachhaltiger Entwicklung im 21. Jahrhundert am Beispiel von Wirtschaftswachstum, Umweltzerstörung, Ressourcenverbrauch und Klimaschutz geht es bei der Podiumsdiskussion "Zerstörung der Lebensgrundlagen oder nachhaltige Entwicklung?".

Thema der Diskussion wird auch die Rolle der Klimagipfel sein, die oft nur von geringem Erfolg gekrönt sind.

Auf dem Podium diskutieren:

  • Dr. Hubertus Bardt, Institut der deutschen Wirtschaft
  • Thomas Deichmann, Debattenmagazin NovoArgumente
  • Dr. Ines Dombrowsky, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
  • Christiane Grefe, Die ZEIT
Im Anschluss wird die Diskussion für das Publikum geöffnet. Die ursprünglich im Zusammenhang mit den Bonner Gesprächen zur politischen Bildung 2011 geplante Podiumsdiskussion findet aus organisatorischen Gründen in diesem Jahr ausnahmsweise als gesonderte Veranstaltung statt.

  • Pressemitteilung als PDF-Icon PDF-Version (120 KB)

    Zeit

    31. Mai 2011, von 17 bis 20 Uhr

    Ort

    Gremiensaal der Deutschen Welle
    Kurt-Schuhmacher-Str. 3, 53113 Bonn

    Für

    Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen politischen Bildung sowie alle anderen Interessierten

    Veranstalter

    Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

    Weitere Informationen unter: www.bpb.de/veranstaltungen/MCIOVG

    Pressekontakt bpb

    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


  • bpb:magazin 1/2020
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2020

    Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media