Pressekonferenz Wahl-O-Mat

24.2.2011

Wahl-O-Mat startet in Rheinland-Pfalz

Mit einer neuen Version startet am Montag, 28. Februar 2011, der Wahl-O-Mat für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz. Ab dann können die Wähler wieder testen, mit welchen Parteien sie bei den 38 Wahl-O-Mat-Thesen am häufigsten übereinstimmen.

Mit einer neuen Version startet am Montag, 28. Februar 2011, der Wahl-O-Mat für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz. Ab dann können die Wähler wieder testen, mit welchen Parteien sie bei den 38 Wahl-O-Mat-Thesen am häufigsten übereinstimmen.

Alle zur Wahl stehenden Parteien haben die Thesen beantwortet. Jetzt sind die Wähler an der Reihe! Die neueste Wahl-O-Mat-Version ist in Zusammenarbeit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb mit der Landeszentrale für politische Bildung (lpb) in Rheinland-Pfalz entstanden. Zum offiziellen Start werden Politiker aus dem Landtag in Mainz gemeinsam mit der Jugendredaktion des Wahl-O-Mat ihre Version testen.

Der Wahl-O-Mat ist ein interaktives Online-Tool, das insbesondere Erst- und Jungwähler spielerisch für Wahlen interessiert. In Deutschland wurde er erstmals zur Bundestagswahl 2002 eingesetzt und hat sich mittlerweile als feste Größe für politische Information etabliert. Im Vorfeld von Wahlen wurde er bis jetzt etwa 20 Millionen Mal genutzt. Mehr erfahren Sie unter www.wahl-o-mat.de

Den Wahl-O-Mat für Rheinland-Pfalz finden Sie ab dem 28. Februar 2011 unter www.wahl-omat.de/rlp.

Pressekonferenz

zum Start des Wahl-O-Mat für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz

Datum

28. Februar 2011
12 Uhr

Ort

Saal des Landesfilmdienstes Rheinland-Pfalz e.V.
Petersstraße 3
55116 Mainz

Ablauf

  • Begrüßung - Marianne Rohde (lpb) und Miriam Vogel (bpb)
  • Kurze Vorstellung "Was ist der Wahl-O-Mat?" durch die Jugendredaktion
  • Gemeinsamer Start des Wahl-O-Mat für Rheinland-Pfalz durch die Jugendredaktion sowie SPD-Generalsekretärin Heike Raab, CDU-Generalsekretär Dr. Josef Rosenbauer und den Parlamentarischen Geschäftsführer der FDP-Fraktion, Staatssekretär a.D. Günter Eymael.
  • Rückfragen an die Jugendredaktion, Parteivertreter sowie die bpb und lpb

Anmeldung und weitere Informationen

marianne.rohde@politische-bildung-rlp.de

Mehr Informationen finden Sie auch auf:
www.wahl-o-mat.de /presse

  • PDF-Icon Pressemitteilung (PDF-Version: 59 KB)

    Pressekontakt

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


  • bpb:magazin 1/2020
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2020

    Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media