Pressekonferenz Wahl-O-Mat

26.8.2010

Argentinisches Wanderkino-Projekt "Cine Móviles" startet Tour

Erste Vorführung am 28. August 2010 im Rahmen der Langen Nacht der Museen in Berlin / Das Projekt ist Teil des Lateinamerika-Schwerpunktes "America Latina" der Bundeszentrale für politische Bildung

Die erste Vorführung findet am 28. August 2010 im Rahmen der Langen Nacht der Museen in Berlin statt. Gezeigt wird der Film El abrazo partido (Die verlorene Umarmung). Der Film wird im Originalton mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Die mobilen Kinos, die "Cine Móviles", bringen in Argentinien Filme in die kinofreien Zonen des Landes. Vom 28. August bis zum 10. Oktober 2010 tourt nun ein argentinisches Wanderkino auch durch Deutschland. In 30 Städten werden Filme des "Nuevo Cine Argentino" gezeigt, die sich mit der politischen und sozialen Realität in Argentinien auseinandersetzen.

Das Projekt "Cine Móviles" ist Teil des Schwerpunktes "America Latina" der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Das 200-jährige Jubiläum der lateinamerikanischen Unabhängigkeitsbewegungen nimmt die bpb zum Anlass, sich 2010 mit der deutschen Wahrnehmung Lateinamerikas auseinanderzusetzen: Mit Kunst-, Theater-, Film- und Musikprojekten sowie Ausstellungen, Symposien, Hörspielen und pädagogischen Materialien werden verschiedene Zugänge zum Thema eröffnet. "Die Projekte machen auf die vielfältigen historischen, kulturellen, politischen oder wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Lateinamerika aufmerksam, die durch eine oftmals stereotype Wahrnehmung der südamerikanischen Staaten übersehen werden", sagt Thomas Krüger, Präsident der bpb.

In Argentinien entstanden die "Cine Móviles" 1997 nach einem großen Kinosterben. Fast 80 Prozent des Landes sind mittlerweile ohne Lichtspielhaus. Ziel der Wanderkinos ist es, soziale oder finanzielle Hemmschwellen der kulturellen Teilhabe zu überwinden und anspruchsvolle Filmkultur direkt zu den Menschen zu bringen. Mit dem Projekt "Cine Móviles" wird auf das Problem hingewiesen, dass auch in immer mehr deutschen Regionen die Kinos schließen.

Das Wanderkino startet im Rahmen der 27. Langen Nacht der Museen mit einer auf der Berlinale zweifach ausgezeichneten Komödie (Silberner Bär Großer Preis der Jury, Silberner Bär Bester Darsteller). Alle weiteren Spielorte und eine Übersicht über alle Projekte finden Sie hier: www.bpb.de/america-latina.

Film

El abrazo partido | Die verlorene Umarmung | Regie: Daniel Burman | Argentinien 2004 | 100' | Originalton mit deutschen Untertiteln

Datum und Uhrzeit

28. August 2010 | 22:00 Uhr | Eintritt frei

Ort

Ibero-Amerikanisches-Institut Berlin | Potsdamer Straße 37 | 10785 Berlin

Inhalt

Ariel (Daniel Hendler) lebt bei seiner jüdischen Mutter in Buenos Aires und verbringt seine Zeit in einer heruntergekommenen Ladenpassage, in der seine Mutter einen Wäscheladen betreibt. Seine Eltern haben sich kurz nach seiner Geburt getrennt. Sein Vater ging nach Israel, um den Krieg zu unterstützen. Ariel träumt von einem Leben in Europa und möchte wissen, warum sein Vater die Familie verlassen hat. Eines Tages kehrt dieser plötzlich zurück und erzählt seine Geschichte.

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Anmeldung unter presse@bpb.de.

  • PDF-Icon Pressemitteilung als PDF-Version (82 KB)

    Pressekontakt

    Raufeld Medien GmbH
    Dr. Sabine Schouten
    Paul-Lincke-Ufer 42/43
    10999 Berlin
    Tel +49 (0)30 69 56 65 38
    Fax +49 (0)30 69 56 65 20
    schouten@raufeld.de

    Pressekontakt/bpb

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de

    America Latina: Die Projekte des Bicentenario-Schwerpunkts der bpb im Überblick

    In Form eines Ideenwettbewerbs suchte die bpb 2010 anlässlich des Bicentenarios nach kreativen Bildungsangeboten. Aus den eingereichten Projekten ist ein umfangreiches Programm entstanden, das Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf innovative Art und Weise zur selbstständigen Reflexion der Geschichte und Gegenwart Lateinamerikas anregen soll.

    Ausführliche Informationen zu allen Projekten finden Sie unter www.bpb.de/america-latina

    Kongresse, Theater, Ausstellungen, Studienreise

    Szenische Installation: "Auf den Spuren von..." | 19.08. bis 10.12.2010 | Frankfurt, Braunschweig, Kassel, Flensburg | Fräulein Wunder AG
    Was bringt Menschen dazu, die eigene Heimat zu verlassen? Welche Spuren der Auswanderungsgeschichte prägen sie bis heute? Die Fräulein Wunder AG präsentiert eine Reise durch die europäische Migrationsgeschichte, an der die Besucher aktiv mitwirken können.

    Installation im Stadtraum: Black Box Ecuador | 25.09. bis 22.10.2010 | Berlin | sauerbrey | raabe . büro für kulturelle angelegenheiten
    Das Chota-Tal in den Anden von Ecuador zählt heute zu den Hauptsiedlungsorten der Afro-Ecuadorianer. Im 17. Jahrhundert wurden deren Vorfahren von portugiesischen Sklavenhändlern von Afrika nach Ecuador verschleppt, um als Sklaven auf Haciendas, in Minen und Salinen für die Orden der Jesuiten und Mercedarier zu arbeiten. Gegenwärtig gehört das Tal zu den ärmsten Gegenden Ecuadors.

    Symposium mit Theater und Film: Grenzgängerinnen. Frauen / Bilder der Amerikas in Bewegung | 13.10. bis 14.10.2010 | Berlin | Teatro Espacio Callejón
    Das Symposium des argentinischen Teatro Espacio Callejón gibt einen Einblick in den Lebensalltag lateinamerikanischer Frauen und diskutiert die auf dem Subkontinent vorherrschenden Geschlechterbilder. Es macht Besonderheiten und Gemeinsamkeiten zwischen den Geschlechterverhältnissen in Deutschland und Lateinamerika deutlich.

    Studienreise: Lateinamerika. Aufbruch und Umbruch in Bolivien und Brasilien | 06.01. bis 22.01.2011 | Bolivien und Brasilien | Bundeszentrale für politische Bildung
    Mit der Lateinamerika Studienreise richtet sich die bpb an Journalisten aller Mediengattungen. Es soll ein authentisches und differenziertes Bild der politischen, wirtschaftlichen und sozialen Dynamiken in den beiden gegensätzlichen Staaten Bolivien und Brasilien vermittelt werden. Ziel der Reise ist es, zur Verbesserung der Berichterstattung über Lateinamerika beizutragen.

    Symposium: Lateinamerikas wundes Gedächtnis | 15.10. bis 16.10.2010 | Berlin | Hebbel am Ufer | Goethe Institut Buenos Aires
    Das Symposium stellt Fragen zur Ressourcenknappheit am Beispiel Lateinamerikas und thematisiert das "Ende der Ressourcen, wie wir sie kennen".

    Szenisches Hörspiel: Pachakuti. Das Theater der Revolution | Hamburg | LIGNA GbR
    "Pachakuti" ist ein szenisches Hörspiel über die historischen Unabhängigkeitsbewegungen Lateinamerikas. Es orientiert sich am "Theater der Unterdrückten" des Brasilianers Augusto Boal und macht die Zuschauer zu Mitwirkenden der ersten Aufstände gegen die Kolonialherren.

    Tanztheater mit pädagogischem Programm: Superhero. Mexikanischer Freistilkampf | 30.09. bis 02.10.2010 | Hamburg | yolanda gutiérrez & projects
    Geschichten von Superhelden gibt es seit der Antike. Damals wie heute haben sie die gleichen Charakteristika. Das Tanztheater "Superhero" der mexikanischen Tänzerin, Choreografin und Videokünstlerin Yolanda Gutiérrez inszeniert den "lucha libre", einen mexikanischen Freistilkampf, ähnlich dem Wrestling.

    Fotoausstellung mit Bildungsprogramm: Sarayaku – Ein Dorf im Widerstand gegen die Ölförderung | 01.04. bis 20.12.2010 | Berlin, Rostock, Greifswald, Schwerin | Katharina Mouratidi – Gesellschaft für Humanistische Fotografie e.V.
    Die Fotoausstellung berichtet von den Kichwa-Indigenen aus Sarayaku, einem kleinen Dorf in Ecuador, und ihrem Kampf für den Erhalt des Regenwaldes. Die Ausstellung wird durch ein Bildungsprogramm für junge Menschen zwischen 14 und 18 Jahren pädagogisch begleitet.

    Theaterwerkstatt: Verlassener Bahnhof / Vermessene Wege | Geplant: 20.09. bis 26.09.2010 | Berlin, Stettin | Expedition Metropolis e.V., Teatr Brama, Arena y Esteras
    Künstler und junge Akteure der Theater-Gruppen Expedition Metropolis, New Limes und des Teatr Brama realisieren mit "Verlassener Bahnhof/Vermessene Wege" eine deutsch-polnische Theater- und Musikproduktion, die nach Aufführungen in beiden Ländern auf Expedition nach Peru geht.

    Film, Hörspiel, Musik

    Argentinisches Wanderkino: Cine Móviles | 28.08. bis 10.10.2010 | verschiedene Spielorte | Conny E. Voester und Ute T. Schneider
    Argentinien hat eine fast ebenso lange Filmgeschichte wie Deutschland und gehört in Lateinamerika zu den wichtigsten und interessantesten Filmländern. Das Projekt "Cine Móviles" bringt Filme des "Nuevo Cine Argentino" auf eine ungewöhnliche Weise nach Deutschland.

    Hörspiel: Lieben und Leben für die Revolution – Eine Polit-Novela | Armin Köhrer, Andreas Roth, Daniel Stender und Marcus Weber
    "Lieben und Leben für die Revolution" ist ein Hörspiel für Jugendliche in zwölf Folgen über das Leben und die Liebe von Simón Bolívar und Manuela Sáenz. Simón Bolívar gilt auch in Europa als einer der bekanntesten Helden des lateinamerikanischen Aufstandes gegen die spanische Kolonialmacht vor 200 Jahren. Manuela Sáenz war seine Geliebte, aber nicht nur das.

    Netz-Projekt

    Blog: Los Superdemokraticos | www.superdemokraticos.com | Rery Maldonado und Nikola Richter
    Los Superdemokraticos versteht sich als Pilotprojekt für intellektuelles Fairtrade zwischen Deutschland und Lateinamerika. Was historisch und geografisch weit entfernt scheint, prägt noch heute politische Realitäten. Die Generation der unter 40-Jährigen ist die erste, die sowohl demokratisch sozialisiert als auch netzaffin aufgewachsen ist – und arbeitet. Sie ist globalisiert und mit der Welt verbunden. Hat diese Generation auf beiden Kontinenten auch ähnliche Fragen an die Zukunft?

    Unterricht

    Mobiler Lern- und Erlebnisraum: Fokuscafé Lateinamerika | ab 01.09.2010 | Informationsbüro Nicaragua e.V.
    Das Fokuscafé Lateinamerika wird für Jugendliche und junge Erwachsene als interaktives Bildungsprogramm entwickelt und zielt auf die Überwindung von Stereotypen zu Lateinamerika.

    Lateinamerika ist auch in verschiedenen Printpublikationen der bpb Thema, die Sie auf www.bpb.de/america-latina zusammengestellt finden und online bestellen können.


  • bpb:magazin 1/2020
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2020

    In dem 17. bpb:magazin zeichnen wir anhand von Postleitzahlen ein Mosaik aktueller Veränderungsprozesse und stellen Menschen vor, die sich für unsere Demokratie und offene Gesellschaft einsetzen. Wie immer finden Sie auch die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media