BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

2.11.2009

"Die Freischreiber-Tour 2009"

Die Lesetour mit Geschichten freier Journalisten startet am Sonntag in Berlin

Freie Journalisten schreiben über Themen unserer Zeit: Eltern, die ihren Sohn aus der Nazi-Szene holen; warum die Stasi Spitzensportler krank spritzen ließ; Menschen, die es täglich im Netz mit den großen Medien aufnehmen. Spannende Reportagen präsentiert die "Freischreiber-Tour 2009" im November in Berlin, München, Köln und Hamburg.

Freie Journalisten schreiben über Themen unserer Zeit: Sie begleiten Eltern, die ihren Sohn aus der Nazi-Szene holen; recherchieren, warum die Stasi Spitzensportler krank spritzen ließ und porträtieren Menschen, die es täglich im Netz mit den großen Medien aufnehmen. Diese und weitere spannende Reportagen präsentiert die "Freischreiber-Tour 2009" im November in Berlin, München, Köln und Hamburg. Veranstalter ist der Berufsverband freier Journalisten "Freischreiber" in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb.

Wir laden ein zum Start der "Freischreiber-Tour 2009":


Datum

8. November 2009, 20:00 Uhr

Ort

Frannzclub in der Kulturbrauerei
Schönhauser Allee 36
10435 Berlin

Eintritt: 7 €

Auf der Lesebühne in Berlin: Olaf Sundermeyer hat in der rechten Szene recherchiert, Thilo Schmidt traf betroffene Eltern. Christian Blees förderte Unglaubliches über die DDR-Sportmedizin zutage, Jonas Viering sieht Ostdeutschland als Zukunftsmodell. Außerdem in Berlin dabei: der BILDblogger Stefan Niggemeier, Theodor-Wolff-Preisträger Nicol Ljubic und Barbara Schaefer mit der Präsentation ihres Buches "Das Mädchen, das gehen wollte". Es liest der Schauspieler Max von Pufendorf.

Dass gute Texte sorgfältige Recherche und Erfahrung benötigen und Anerkennung verdienen, darauf will die Lesetour aufmerksam machen. Die Medienbranche steckt mitten im Strukturwandel: Frei arbeitende Journalisten sind heute eher die Regel als die Ausnahme – was aber nicht bedeutet, dass die Qualität der Berichterstattung abnimmt. "Mit unserer Tour wollen wir ein Zeichen setzen", sagt Kai Schächtele, der Vorsitzende von Freischreiber. "Guter Journalismus, mit Leidenschaft und Professionalität betrieben, hat das Zeug dazu, die Menschen zu fesseln und zu begeistern, zu informieren und zu unterhalten – erst recht in diesen Zeiten."

Weitere Termine

München: Donnerstag, 19. November 2009, Literaturhaus
Köln: Freitag, 20. November 2009, Filmhaus
Hamburg: Sonntag, 22. November 2009, Übel + Gefährlich

Weitere Informationen unter:

www.freischreiber.de/freischreiber-lesereise/die-freischreiber-lesetour-im-november
www.freischreiber.de/freischreiber-lesereise/der-flyer-zur-tour

  • Pressemitteilung als PDF-Icon PDF-Version (69 KB)

    Pressekontakt

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


  • Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

    Mehr lesen

    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Das Cover des neuen bpb:magazins
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2021

    Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media