BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

25.9.2009

Sido geht wählen

Rapper Sido ruft Erstwähler in Fernsehreportage zur Wahl auf – Wahlspezial am 26. September auf ProSieben

In einer Fernsehreportage ruft der Rapper Sido Erstwähler zur Wahl auf. Die Reportage wird am 26. September auf ProSieben ausgestrahlt.

Wer hätte das gedacht? Rapper Sido (28) outet sich zur Bundestagswahl 2009 als Erstwähler. Und nicht nur das: Sido will auch andere Erstwähler motivieren, an der Bundestagswahl teilzunehmen. Dazu trifft er sich mit Politikern und Bürgern und diskutiert mit ihnen beispielsweise über die Legalisierung von Cannabis, die Überwachung von Handys und Computern, über die Angst, keine Ausbildungsplatz zu bekommen und darüber, warum wählen gehen eine gute Sache ist. Am Vorabend der Bundestagswahl (Samstag, 26. September 2009) um 23:00 Uhr auf ProSieben zu sehen: Die Reportage "Sido geht wählen".

In der Sendung wird Sido durch den Deutschen Bundestag geführt und spricht mit Politikern aller im Parlament vertretenen Parteien. Er lässt sich erklären, warum bei der Bundestagswahl gleich zwei Kreuze auf einem Wahlzettel gemacht werden. Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, erläutert ihm, warum Partizipation für eine Gesellschaft wichtig ist und wie man eine Partei gründen kann. "Du brauchst für eine Parteigründung eine gute Idee und musst eine Satzung und ein Programm verabschieden. Dann gehst du zum Bundeswahlleiter und der prüft, ob Satzung und Programm dem Grundgesetz entsprechen", erklärt der bpb-Präsident dem Berliner Gangster-Rapper.

Sido interessiert sich aber nicht nur für das, was Politiker denken. Neben der Politprominenz trifft er Kindergartenkinder, Berufsschüler und Senioren, die er nach ihren Interessen und ihren Erwartungen an die Politik befragt.

Sido ist 28 Jahre alt und Erstwähler. Er kann bestätigen, was zahlreiche wissenschaftliche Studien nahelegen: Viele Jugendliche scheinen sich für zentrale Politikfelder nicht zu interessieren. Sido: "Ich habe mir früher nie einen Kopf über Politik gemacht. Dazu war ich, ehrlich gesagt, einfach zu faul. Doch es ist an der Zeit, Verantwortung zu übernehmen. Wählen gehen ist wichtig."

"Sido geht wählen" entstand mit Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung und wird von der SEO Entertainment GmbH im Auftrag von ProSieben produziert.

  • Pressemitteilung als PDF-Icon PDF-Version (77 KB)

    Sendetermin: 26.9., 23.00 Uhr, ProSieben Weitere Infos: www.SidoGehtwaehlen.ProSieben.de

    Pressekontakt

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


  • Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

    Mehr lesen

    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Das Cover des neuen bpb:magazins
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2021

    Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media