Pressekonferenz Wahl-O-Mat

22.9.2009

Animationsfilme zur Bundestagswahl

Erst- und Zweitstimme, Überhangmandat und 5-Prozent-Hürde: Kurzfilme der Bundeszentrale für politische Bildung klären Fragen zur Wahl

Das deutsche Wahlsystem ist bei näherer Betrachtung sehr komplex: Welche Stimme ist für die Zusammensetzung des Bundestages entscheidend? Wieso darf eine Partei mehr Abgeordnete ins Parlament entsenden, als ihr anteilig zustehen? Die Animationsfilme der bpb helfen allen interessierten Bürgern, die Wahl besser zu verstehen.

Das Prinzip demokratischer Wahlen ist eigentlich ganz einfach: Jeder Bürger macht sein Kreuz bei der Partei und dem Kandidaten, die ihn am meisten überzeugen. Doch bei näherer Betrachtung ist das deutsche Wahlsystem sehr komplex: Welche Stimme ist für die Zusammensetzung des Bundestages entscheidend? Wie wird die Anzahl der Abgeordnetenmandate pro Bundesland und Partei berechnet? Wieso darf eine Partei mehr Abgeordnete ins Parlament entsenden, als ihr anteilig zustehen?

Drei Animationsfilme der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb erklären anschaulich, wie die Bundestagswahl in Deutschland funktioniert und wie sich der Bundestag zusammensetzt. In insgesamt rund zehn Minuten erläutern sie den Weg vom Kreuz auf dem Stimmzettel bis zur endgültigen Sitzverteilung im Bundestag.

Besonders geeignet sind die Filme für den Unterricht – als Einstieg in das Thema Wahl oder als Zusammenfassung einer Unterrichtseinheit. Aber auch alle interessierten Bürger erhalten Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Wahlsystem. Anhand der drei Themen Erst- und Zweitstimme, Überhangmandat und 5-Prozent-Hürde erläutern sie das System der Wahl zum Deutschen Bundestag. Animierte Schaubilder erleichtern das Verständnis.

Die Filme sind im mp4-Format abrufbar unter www.bpb.de/wahlfilme
  • Film 1: "Erst- und Zweitstimme", Größe: 22,7 MB, Länge: 3:29 Min.
  • Film 2: "Überhangmandate", Größe: 21,9 MB, Länge: 4:19 Min.
  • Film 3: "Fünf-Prozent-Hürde", Größe: 15,9 MB, Länge: 2: 24 Min.
Die Filme sind unter der Creative-Commons-Lizenz by-nc-nd/3.0/de veröffentlicht. Dadurch können sie für nichtkommerzielle Zwecke beliebig weiter veröffentlicht werden, solange die Bestimmungen der Lizenz eingehalten werden.

Die Animationsfilme sind Teil des umfangreichen Angebots der bpb zur Bundestagswahl.
  • Mehr Informationen zum Wahlsystem, der Geschichte des Bundestages und den Parteien, sowie Umfragen, Graphiken und interaktive Angebote finden Sie unter http://wahlen.bpb.de.
  • Über die Inhalte der Parteien informiert www.werstehtzurwahl.de
  • Vergleichen Sie die Positionen der Parteien mit Ihrer eigenen Meinung unter www.wahl-o-mat.de.
  • Ergebnisse einer nicht repräsentativen Jugendbefragung zu Politik, Parteien und Demokratie online unter: www.bpb.de/grafstat/unterricht
  • Pressemitteilung als PDF-Icon PDF-Version (94 KB)


    Pressekontakt/bpb

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49(0)228 99 515-200
    Fax +49(0)228 99 515-510
    presse@bpb.de
    www.bpb.de/presse


  • Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

    Mehr lesen

    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Das Cover des neuen bpb:magazins
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2021

    Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media