BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

12.6.2009

Früher wissen, was Europa denkt!

Deutsche Ausgabe der europäischen Presseschau euro|topics erscheint bereits am Vormittag

Ab dem 1. Juli 2009 verschickt die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb die deutsche Ausgabe ihrer europäischen Presseschau bereits zwischen 10 und 11 Uhr vormittags..

Ab dem 1. Juli 2009 verschickt die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb die deutsche Ausgabe ihrer europäischen Presseschau bereits zwischen 10 und 11 Uhr vormittags. Noch früher als bisher (gegen 13:00 Uhr) erreichen so wichtige Kommentare, Reflexionen, Essays und Meinungsartikel aus europäischen Nachbarländern die Leser. Die Presseschau erscheint auf www.eurotopics.net/de und kann als kostenloser Email-Newsletter oder RSS-Feed abonniert werden. Die anderen Sprachversionen der Presseschau (Englisch, Französisch, Spanisch und Polnisch) gehen wie gewohnt nach der Übersetzung um die Mittagszeit online.

"Wenn Europa weiter zusammenwachsen soll, müssen wir wissen, was unsere Nachbarn denken, worüber sie streiten, was sie bewegt. Mit der Presseschau wollen wir Multiplikatoren in allen Bereichen unserer Gesellschaft erreichen. Gerade für Journalisten ist es wichtig, möglichst früh zu erfahren, welche Themen europaweit oder eben bei unseren unmittelbaren Nachbarn diskutiert werden", begründet Thorsten Schilling, Chefredakteur von euro|topics, die Vorverlegung des täglichen Erscheinungstermins.

Unter dem Motto "Was denkt Europa?" werden werktäglich von den Redakteuren und Korrespondenten von euro|topics über 150 Zeitungen aus 28 europäischen Staaten (EU + Schweiz) gesichtet. Sie suchen im Auftrag der bpb spannende Themen, Debatten und Positionen, die bislang vor allem national wahrgenommen wurden und machen sie auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Polnisch der europäischen Öffentlichkeit zugänglich.

Kürzlich wurde euro|topics für den Grimme Online Award 2009 nominiert.

Die europäischen Debatten verfolgen: www.eurotopics.net

Die kostenlose europäische Presseschau als Email-Newsletter abonnieren: www.eurotopics.net/de/dienste/newsletterabo/

  • PDF-Icon Pressemitteilung als PDF-Version (80 KB)

    Pressekontakt

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de
    www.bpb.de/presse


  • Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

    Mehr lesen

    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Das Cover des neuen bpb:magazins
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2021

    Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media