BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

11.3.2009

Die Bundeszentrale für politische Bildung auf der Leipziger Buchmesse 2009

480 Publikationen und 40 Neuerscheinungen / Themenschwerpunkte sind Geschichte und Wirtschaft / Veranstaltung zum 80. Geburtstag von Christa Wolf

Mit 480 Publikationen, 40 Neuerscheinungen und den Themenschwerpunkten Geschichte und Wirtschaft präsentiert sich die bpb auf der Leipziger Buchmesse 2009.

In diesem Jahr ist das Publikationsangebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb umfangreicher denn je. Aktuell umfasst es rund 480 lieferbare Bücher, Sammelbände, Zeitschriften, Multimedia-Produkte, Arbeits- und Informationsmaterialien – davon rund 40 Neuerscheinungen.

2009 erinnert die bpb an die Ereignisse von großer Bedeutung für die Zeitgeschichte Deutschlands: 1939 begann der 2. Weltkrieg. Vor 60 Jahren wurden die beiden Staaten auf deutschem Boden gegründet und das Grundgesetz verkündet. Vor 20 Jahren fiel die Mauer. Zahlreiche neue und bewährte Publikationen laden dazu ein, sich mit den Hintergründen dieser Ereignisse auseinanderzusetzen. Aus aktuellem Anlass der Finanzkrise bietet die bpb darüberhinaus Publikationen zum Thema Wirtschaft.

Das Publikationsverzeichnis erscheint 2009 erstmals in neuem Layout. Knappe Beschreibungen mit zahlreichen Abbildungen machen den Überblick und die Auswahl leichter. Die Publikationen kosten zwischen zwei und sechs Euro und können in einem der Medienzentren der bpb in Bonn oder Berlin oder im Online-Shop erworben werden (www.bpb.de/shop). Die beliebtesten unter ihnen werden monatlich in einer Bestseller-Liste zusammengestellt: www.bpb.de/publikationen/OXFOYO.

Neben Büchern, Magazinen und gedruckten Unterrichtsmaterialien wird insbesondere das Multimedia-Angebot der staatlichen Institution aus Bonn immer umfangreicher (www.bpb.de). Die europäische Presseschau www.eurotopics.de gibt einen täglichen Überblick über die politischen Diskussionen in Europa. Mit Online-Angeboten wie www.hanisauland.de, www.du-machst.de oder www.jugendopposition.de erreicht die bpb besonders ein junges Publikum.

Nach dem großen Zuspruch im Vorjahr präsentiert sich die bpb auch 2009 mit Informations- und Diskussionsveranstaltungen im Rahmen von "Leipzig liest". Den Auftakt bildet eine Podiumsdiskussion anlässlich des 80. Geburtstags von Christa Wolf im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig (12.3.09, 19:30, Grimmaische Str. 6, 04109 Leipzig). Am Messefreitag (13.03.2009) folgen Podiumsdiskussionen zu den Themen "1989: Kirche macht Politik" (13:00, Leseinsel Religion, Halle 3, Stand A200) und "Kaukasus – Krise ohne Ende?" (13.03.09, 14:30, Sach- und Fachbuchforum, Halle 3, Stand H300) .

Darüberhinaus werden einzelne Projekte der bpb vorgestellt: Am 13.3. wird das "Geschichtsforum 1989|2009: Europa zwischen Teilung und Aufbruch" präsentiert, das im Mai 2009 in Berlin stattfindet. Am 12.03. stellen die Schöpfer von "HanisauLand" diesen Comic zur Vermittlung von Politik für Kinder vor.

Alle Neuerscheinungen zur Buchmesse und eine Veranstaltungsübersicht unter: www.bpb.de/messen

Die bpb auf der Leipziger Buchmesse

vom 12. bis 15. März 2008
Halle 2, Stand H 101
www.bpb.de/messen

Veranstaltungsübersicht

"Ins Ungebundene gehet eine Sehnsucht" - Veranstaltung zum 80. Geburtstag von Christa Wolf
12.03.2009, 19:30
Zeitgeschichtliches Forum
Grimmaische Str. 6
04109 Leipzig

Podiumsgespräch mit
  • Friedrich Dieckmann, Schriftsteller
  • Sonja Hilzinger, Literaturwissenschaftlerin
  • Gabriele Muschter, Kunsthistorikerin
  • Gerhard Wolf, Schriftsteller / Verleger

    Moderation: Rüdiger Thomas, Publizist.
    Anschließend Präsentation von Kunstwerken aus der Sammlung Christa und Gerhard Wolf.
    In Kooperation mit dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig

    1989: Kirche macht Politik
    13.03.2009, 13:00
    Messegelände - Leseinsel Religion
    Halle 3, Stand A200

    In den politischen Umbrüchen des Jahres 1989 waren die Kirchen maßgebliche Unterstützer der Bürgerbewegungen, die schließlich den politischen Systemwechsel erkämpften: in Deutschland ebenso wie in Mittel- und Osteuropa. Anlässlich des 20jährigen Jubiläums der samtenen Revolutionen soll in einer Gesprächsrunde mit wichtigen Protagonisten auf die Ereignisse und Erfahrungen von damals zurück geblickt werden. Gefragt werden soll aber auch nach der Rolle der Kirchen in den heutigen Transformationsgesellschaften.

    Mit
  • Joachim Jauer, Osteuropa - Korrespondent beim ZDF, Autor von "Urbi et Gorbi"
  • Petr Krizek, Theologe, Prag
  • Ulrike Poppe, Evangelische Akademie, Berlin

    Moderation: Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung
    In Kooperation mit den Evangelischen Akademien e.V.

    APuZ-Forum: Kaukasus - Krise ohne Ende?
    13.03.2009, 14:30
    Messegelände Sach- und Fachbuchforum
    Halle 3, Stand H300

    Obwohl der Georgienkrieg erst ein halbes Jahr zurückliegt und für kurze Zeit die gesamte Welt in Atem hielt, ist die Kaukasusregion heute kaum mehr in den Medien präsent. Eine Woche vor Erscheinen einer aktuellen Ausgabe der bpb-Zeitschrift "Aus Politik und Zeitgeschichte" (APuZ) zum Thema "Kaukasus" diskutieren Kaukasus-Experten aus Deutschland und der Region über die aktuelle Lage und die Frage, wie die Zukunft dieser konfliktbelasteten Region aussehen könnte.

    Mit
  • Tamuna Gurchani, Kuratorin beim Südkaukasischen Dokumentarfilmfestival über Frieden und Menschenrechte, Tbilissi/Georgien
  • Walter Kaufmann, bis 2008 Leiter des Regionalbüros Südkaukasus der Heinrich-Böll-Stiftung in Tbilissi
  • Silvia Stöber, Tagesschau-Korrespondentin

    Geschichtsforum 1989 / 2009: Europa zwischen Teilung und Aufbruch
    13.03.2009, 15:30
    Messegelände - Sach- und Fachbuchforum
    Halle 3, Stand H300

    Zeit für Gespräche und offene Auseinandersetzungen. Das Podium präsentiert Anspruch und Programm des Geschichtsforum 1989 | 2009, das vom 28. bis 31. Mai 2009 in Berlin ein umfangreiches Vortrags- und Diskussionsangebot mit künstlerischen Herangehensweisen an die Geschichte verknüpfen wird.

    Ein Projekt stellt sich vor: Mit Leonard Schmieding, Geschichtsdidaktiker am Historischen Seminar der Universität Leipzig und Leiter des Workshops "HipHop und historisches Lernen" auf dem Geschichtsforum. Ein Gespräch über Möglichkeiten und Grenzen der Vermittlung von DDR-Geschichte mit Hilfe von kulturellen Projekten und Jugendkultur.

    HanisauLand-Comic - Politik für Kinder
    12.03.2009, 13:30
    Messegelände Lese-Treff
    Halle 2, Stand C206

    Politik macht Spaß mit Bärbel Breitfuß, der Nilpferddame, Egon Eber, der meistgereisten Wildsau und Rainer Renner, dem energischen Hasen. Gemeinsam versuchen sie, eine Demokratie aufzubauen und erleben dabei viele spannende und komische Abenteuer.

    Mit den Schöpfern:
  • Peter Brandt (Autor)
  • Stefan Eling (Zeichner)
  • Thomas Franke (Sprecher)
  • Hans-Dieter Flerlage (Puppenspieler)

    Weitere Informationen: www.bpb.de/messen

    Pressemitteilung als PDF-Icon PDF-Version (109 KB)

    Pressekontakt

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de
    www.bpb.de/presse


  • Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

    Mehr lesen

    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Das Cover des neuen bpb:magazins
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2021

    Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media