BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

2.3.2009

Engagierte Bürger gesucht: einheitspreis 2009

Bundeszentrale für politische Bildung ruft zur Teilnahme am "einheitspreis – Bürgerpreis zur Deutschen Einheit" auf.

Seit 2002 ehrt die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb mit dem "einheitspreis – Bürgerpreis zur Deutschen Einheit" alljährlich beispielhaftes bürgerschaftliches Engagement beim Zusammenwachsen von Ost und West.

Seit 2002 ehrt die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb mit dem "einheitspreis – Bürgerpreis zur Deutschen Einheit" alljährlich beispielhaftes bürgerschaftliches Engagement beim Zusammenwachsen von Ost und West. Auch im Jubiläumsjahr 2009, 20 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer, wirft der einheitspreis die Frage auf, wie sich diese Einheit entwickelt hat und wer sich für sie engagiert hat. Inzwischen zum achten Mal sucht die bpb Beiträge von Bürgern und Initiativen, die den deutschen Einigungsprozess gestalten. Seit dem vergangenen Jahr werden zudem Menschen und Projekte prämiert, deren Engagement das Zusammenwachsen von Ost und West in Europa fördert. Bis zum 15. August 2009 können Bewerbungen in den drei Kategorien "Menschen", "Kultur" und "Jugend" für den einheitspreis 2009 eingereicht werden.

"Mit dem einheitspreis möchten wir erneut die kleinen und großen Taten von Bürgerinnen und Bürgern würdigen, die zu einer Annäherung von Ost und West in Deutschland wie Europa beitragen. Bürgerschaftliches Engagement bleibt auch 20 Jahre nach Mauerfall und dem Ende des Kalten Krieges ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg zu einem geeinten Deutschland und Europa", sagt Thomas Krüger, Präsident der bpb zum Auftakt des Wettbewerbs.

Der einheitspreis 2009

In der Kategorie Menschen sucht die bpb nach Menschen, die durch ihr konsequentes Engagement und ihren Einfallsreichtum das Zusammenwachsen von Ost und West in Deutschland und/oder Europa vorangebracht haben.

In der Kategorie Kultur werden Projekte und Beiträge ausgezeichnet, die auf originelle und herausfordernde Weise den Aufbruch und die ständige Erneuerung beim Zusammenwachsen von Ost und West im deutschen wie im europäischen Raum aufzeigen.

In der Kategorie Jugend werden Projekte und Initiativen gesucht, welche die junge Generation für die Annäherung von Ost und West sensibilisieren und sie dazu motivieren, diese aktiv zu gestalten.

Zusätzlich wird ein Sonderpreis an eine Person des öffentlichen Lebens für herausragende Leistungen zum europäischen und/oder deutschen Vereinigungsprozess vergeben.

Die Preisverleihung des einheitspreises 2009 findet im Rahmen der Feiern zum Tag der Deutschen Einheit in Saarbrücken statt.

Der Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 15. August 2009. Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen gibt es im Internet unter www.einheitspreis.de oder auf telefonische Anfrage beim Wettbewerbsbüro unter +49 (0)30 28876-137 (montags bis freitags, 10:00 bis 14:00).

Pressebüro einheitspreis

wbpr Public Relations i.A. der bpb
Karina Kliczkowski
Schumannstraße 5
10117 Berlin
Tel +49 (0)30 28876-10
Fax +49 (0)30 28876-111
karina.kliczkowski@wbpr.de
www.wbpr.de

Pressekontakt/bpb

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99 515-200
Fax +49 (0)228 99 515-510
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

Mehr lesen

Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Das Cover des neuen bpb:magazins
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2021

Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media