Pressekonferenz Wahl-O-Mat

19.6.2008

Der Timer 2008/2009 ist da

Der Hausaufgabenkalender der Bundeszentrale für politische Bildung informiert täglich über Politik, Zeitgeschichte, Kultur und Gesellschaft

Der Timer der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb für das Schuljahr 2008/2009 ist da! Tag für Tag informiert der Hausaufgabenkalender über Interessantes und Erstaunliches aus Politik, Zeitgeschichte, Kultur und Gesellschaft.

Der Timer der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb für das Schuljahr 2008/2009 ist da! Tag für Tag informiert der Hausaufgabenkalender über Interessantes und Erstaunliches aus Politik, Zeitgeschichte, Kultur und Gesellschaft.

"Geheimnis" ist dieses Jahr das Motto des Kalenders. Der Timer soll dazu anregen, die Geheimnisse auf unserem Globus zu ergründen. Es gibt Texte zum Briefgeheimnis und Datenschutz sowie zu Rätselhaftem aus Natur und Technik. Damit Politik kein Geheimnis bleibt, erklärt ein Lexikon, das sich durch den ganzen Kalender zieht, jede Woche neue Begriffe.

Jeden Tag wird mit einem Bild und einem Link über unterschiedliche Themen informiert. Zusätzlich bietet der Service-Teil nützliche Informationen für Schule und Alltag: Links, Adressen, Formeln, Landkarten und vieles mehr. Wie jedes Jahr gibt es ein Rätsel, Stundenpläne und Bewerbungs-Tipps sowie Zahlen und Fakten.

"Die tägliche Timer-Nutzung ermöglicht es, nebenbei und fast unbemerkt mehr über die Welt und ihre Geschichten zu erfahren", so Iris Möckel, die verantwortliche Redakteurin der bpb. "Der Timer schafft so den Spagat zwischen der Lebenswelt der Jugendlichen und politischer Bildung."

Die Timer-Fangemeinde wird immer größer: die Auflage des Timers beträgt dieses Jahr 347.000 Exemplare. Wer sich einen Timer sichern möchte, sollte sich beeilen: Erfahrungsgemäß ist der beliebte Schuljahresplaner bis zum Ende der Sommerferien vergriffen.

Das Timer-Forum unter forum.bpb.de/timer bietet die Möglichkeit, Anregungen zu geben, sich auszutauschen und mitzumachen.

Der Timer kann unter www.bpb.de/timer
oder per Fax unter +49 (0)228 99515-1511 bestellt werden.

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF-Version (76 KB)

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Raul Gersson
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

In dem 17. bpb:magazin zeichnen wir anhand von Postleitzahlen ein Mosaik aktueller Veränderungsprozesse und stellen Menschen vor, die sich für unsere Demokratie und offene Gesellschaft einsetzen. Wie immer finden Sie auch die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media