Pressekonferenz Wahl-O-Mat

18.6.2008

Live-Chat zu 1968 auf bpb.de

Krista Sager (Bündnis 90/Die Grünen) und Wulf Schönbohm (CDU) diskutieren im Live-Chat der Bundeszentrale für politische Bildung über die "68er Bewegung".

Am Donnerstag, 19. Juni 2008 von 13 bis 14 Uhr chatten die Bundestagsabgeordnete Krista Sager (Bündnis 90/Die Grünen) und der CDU-Politiker Wulf Schönbohm zum Thema "Die 68er-Bewegung".

Am Donnerstag, 19. Juni 2008 von 13 bis 14 Uhr chatten die Bundestagsabgeordnete Krista Sager (Bündnis 90/Die Grünen) und der CDU-Politiker Wulf Schönbohm zum Thema "Die 68er-Bewegung". Die heutige Bundestagsabgeordnete Krista Sager engagierte sich 1968 in der Schüler- und Studentenbewegung. Als Bundesvorsitzender des Ringes Christlich Demokratischer Studenten (RCDS) verfasste Wulf Schönbohm 1969 "Die Thesen der APO. Argumente gegen die radikale Linke". Beide haben im Anschluss an 1968 Karriere in der Politik gemacht.

Wie hart waren die Auseinandersetzungen zwischen den 68ern und ihren Widersachern? Wie stehen sich die Kontrahenten von damals heute gegenüber? Und wie blicken die damaligen Aktivisten der "68er Bewegung" auf diese Zeit zurück? Auch noch 40 Jahre nach '68 sorgen die Ereignisse von damals für kontroverse Diskussionen. Fragen Sie Wulf Schönbohm und Krista Sager im Chat der Bundeszentrale für politische Bildung. Schon jetzt werden Fragen an die Experten gesammelt.

Hier geht es zum Chat: http://www.bpb.de/1968

Der Live-Chat begleitet das Online-Dossier der bpb zum Thema '68. Auf www.bpb.de/1968 beleuchten namhafte Autoren und Zeitzeugen die Geschichte der 68er Bewegung. Sie liefern Hintergrundtexte, Analysen und Diskussionsbeiträge. Zahlreiche Bildergalerien, Video-Interviews sowie eine Zeitleiste bereichern das Dossier multimedial. Die zum großen Teil von Design-Studenten der FH Aachen entworfenen Bildergalerien sowie die Fotos des Fotografen Günter Zint machen das Dossier auch zu einem visuellen Erlebnis.

Termin

Donnerstag, 19.06.2008
13:00 bis 14:00

Pressemitteilung als PDF-Icon PDF-Version (58 KB)

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Raul Gersson
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-284
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

In dem 17. bpb:magazin zeichnen wir anhand von Postleitzahlen ein Mosaik aktueller Veränderungsprozesse und stellen Menschen vor, die sich für unsere Demokratie und offene Gesellschaft einsetzen. Wie immer finden Sie auch die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media