Pressekonferenz Wahl-O-Mat

25.1.2008

Wahl-O-Mat kommt nach Hamburg

Spitzenpolitikerinnen und -politiker und Jugendliche starten Wahl-O-Mat zur Bürgerschaftswahl am 24. Februar 2008

Im Rahmen einer Pressekonferenz zur Präsentation des Wahl-O-Mat zur Bürgerschaftswahl in Hamburg am 24. Februar werden Spitzenpolitiker der Landesparteien und Jugendliche die aktuelle Version des Wahltools testen.

Im Rahmen einer Pressekonferenz zur Präsentation des Wahl-O-Mat zur Bürgerschaftswahl in Hamburg am 24. Februar werden Spitzenpolitiker der Landesparteien und Jugendliche die aktuelle Version des Wahltools testen. Der Wahl-O-Mat Hamburg 2008 ist ein Kooperationsprojekt der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg und des Landesjugendrings Hamburg e.V.

Zu dieser Pressekonferenz möchten wir Sie herzlich einladen.

Termin

Freitag, 1. Februar 2008
11:00

Ort

Rathaus Hamburg
Raum 151

Teilnehmer

  • Bernd Reinert (Vorsitzender CDU-Bürgerschaftsfraktion)
  • Michael Neumann (Vorsitzender SPD-Bürgerschaftsfraktion)
  • Christa Goetsch (Vorsitzende GAL-Bürgerschaftsfraktion)
  • Kersten Artus (Bürgerschaftskandidatin DIE LINKE)
  • Hinnerk Fock (Bürgerschaftskandidat FDP)
Elf Hamburger Jugendliche haben gemeinsam mit Expertinnen und Experten die Thesen für das Online-Wahlspiel entwickelt. Sie stehen als weitere Gesprächspartner zur Verfügung.

Im Anschluss an die Pressekonferenz gegen 11:40 Uhr wird es einen Fototermin geben.

Bitte kündigen Sie Ihr Kommen per E-Mail an: Kerstin.Klingel@bbs.hamburg.de.

Für weitere Rückfragen stehen Ihnen
Kerstin Klingel
Landeszentrale für politische Bildung
Tel. +49 (0)40 42854-2155 und

Jürgen Garbers
Landesjugendring Hamburg
Tel. +49(0)40 317 96 116 gerne zur Verfügung.

Vor Ort wird der Wahl-O-Mat Hamburg 2008 von zahlreichen Aktionen begleitet, die vom Jugendinformationszentrum JIZ, der Landeszentrale für politische Bildung und dem Landesjugendring Hamburg e.V. ausgerichtet werden. Er wird unterstützt vom Jugendinformationszentrum Hamburg, von der Hamburgischen Bürgerschaft und von kandidatenwatch.de. Medienpartner sind das ZDF, Spiegel ONLINE, FAZ.net, taz, POLIXEA Portal und die Hamburger Morgenpost.

Mehr Informationen finden Sie im Internet unter:
www.wahl-o-mat.de.

Die Pressemitteilung als PDF-Icon PDF-Version (87 KB)

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Raul Gersson
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-284
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media