Pressekonferenz Wahl-O-Mat

24.1.2008

´68 – Brennpunkt Berlin

Eine Ausstellung im Berliner Amerika Haus erinnert an die Studentenbewegung – und fragt nach den Folgen

Auf der Pressekonferenz zur Ausstellung im Berliner Amerika Haus diskutieren die Zeitzeugen Eberhard Diepgen und Peter Schneider, was 40 Jahre später von '68 bleibt.

Vom 31. Januar bis 31. Mai 2008 lädt die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb im Berliner Amerika Haus zur Beschäftigung mit den Ereignissen des Jahres 1968 ein. Unter dem Titel "'68 – Brennpunkt Berlin" werden eine umfangreiche Ausstellung sowie Podien, Zeitzeugengespräche und Filmreihen die Zeit und ihre Auswirkungen zur Debatte stellen. Eine Fotoausstellung des 68er-Chronisten Günter Zint macht die Ereignisse der Zeit gegenwärtig. Zahlreiche Originalexponate – von Plakaten bis zum Original-Wasserwerfer – und nicht zuletzt der Veranstaltungsort selbst, lassen die Atmosphäre der Studentenbewegung lebendig werden: Das Berliner Amerika Haus wurde '68 zum historischen Ort der Studentenrevolte. Immer wieder fanden Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg vor dem Gebäude statt. Anlässlich der Ausstellung wird das Amerika Haus erstmalig seit seiner Schließung wieder geöffnet.

Einer der Höhepunkte des viermonatigen Veranstaltungsprogramms ist die gemeinsam mit der Berlinale durchgeführte Filmreihe, die die US-amerikanische Perspektive auf den Vietnamkrieg nachzeichnet. Die Filme werden vom 8. bis 15. Februar jeweils um 18:00 Uhr im Filmpalast Berlin im Rahmen des offiziellen Berlinale-Programms zu sehen sein.

Zur Pressekonferenz konnten zwei prominente ehemalige Studierende der FU Berlin gewonnen werden: der ehemalige Regierende Bürgermeister Berlins, Eberhard Diepgen, und der Schriftsteller Peter Schneider.

Zur Pressekonferenz am 30. Januar 2008 im Amerika Haus Berlin, Hardenbergstraße 22-24, Berlin-Charlottenburg, laden wir Sie herzlich ein (Ausstellungseröffnung am 31. Januar 2008 um 19 Uhr).

Die Presseeinladung als PDF-Icon PDF-Version (86 KB)

Programm der Pressekonferenz – 30. Januar 2008

11:00
Begrüßung und Vorstellung des Ausstellungs- und Rahmenprogramms durch den Präsidenten der bpb, Thomas Krüger

11:15
Vorstellung des Berlinale-Filmprogramms: War at Home - Der Vietnamkrieg im US-amerikanischen Kino

11:30
'68 Brennpunkt Berlin – zwei Perspektiven aus heutiger Sicht: Gespräch zwischen Peter Schneider und Eberhard Diepgen
Moderation: Thomas Krüger

12:30
Rundgang durch die Ausstellung mit Dr. Jürgen Reiche (wissenschaftlicher Berater) und Prof. Jan Fiebelkorn-Drasen (Ausstellungsgestalter)

Im Anschluss: Kleiner Imbiss und Gelegenheit zu persönlichen Interviews

Nähere Informationen zur Ausstellung und dem Rahmenprogramm unter: www.bpb.de/1968
Um eine formlose Anmeldung wird gebeten: presse@bpb.de

Pressekontakt

Raufeld Medien GmbH
Alexandra Hesse
Mehringdamm 57
10961 Berlin
Tel +49 (0)30 69 56 65 18
Fax +49 (0)30 69 56 65 20
hesse@raufeld.de

Kontakt/bpb

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-510
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

In dem 17. bpb:magazin zeichnen wir anhand von Postleitzahlen ein Mosaik aktueller Veränderungsprozesse und stellen Menschen vor, die sich für unsere Demokratie und offene Gesellschaft einsetzen. Wie immer finden Sie auch die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media