30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

12.9.2007

Großbritannien nach der Ära Blair

Experten ziehen Bilanz beim 4. bpb-forum

Diskussion mit drei eingeladenen Großbritannien-Experten zum Schwerpunkt-Land des diesjährigen Beethovenfestes.

Thema des 4. bpb-forums im Medienzentrum der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb am 19. September in Bonn ist Großbritannien. In den zehn Jahren unter Tony Blair hat sich das Land tiefgreifend gewandelt. Doch als wer wird Blair in Erinnerung bleiben: Als der ambitionierte New Labour-Reformer oder als der "Pudel der USA", der sein Land leichtfertig in den Irak-Krieg verwickelte? Und: Wird sich die Politik unter seinem "politischen Zwilling" Gordon Brown verändern? Auf diese Fragen werden die drei eingeladenen Großbritannien-Experten in der Diskussion versuchen, Antworten zu geben.

Podiumsteilnehmer sind Roland Sturm, Professor für politische Wissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg und Mitherausgeber des in der bpb-Schriftenreihe erschienenen Länderberichts Großbritannien, Henning Hoff, freier Großbritannien-Korrespondent für die ZEIT, die WELT, die BZ und weitere Medien, sowie der Publizist und ehemalige Koordinator der Deutsch-Britischen Arbeitsgruppe im Bundeskanzleramt, Bernd-Werner Becker. Gemeinsam werden sie ein Resümee der Amtszeit Blairs ziehen und darüber diskutieren, welche Politik von dem neuen Premierminister Gordon Brown zu erwarten ist.
Moderation: Jürgen Faulenbach, bpb/Fachbereichsleiter Print.

Termin

Mittwoch, 19. September 2007
19:30 bis 21:00

Ort

Medienzentrum der Bundeszentrale für politische Bildung
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Direkt an der Bundesstraße 9
U-Bahn-Stationen: Juridicum oder Bundesrechnungshof/Auswärtiges Amt

Die Diskussionsrunde findet im Rahmen der Begleitveranstaltungen des Beethovenfestes statt, dessen Länderschwerpunkt in diesem Jahr auf Großbritannien liegt.

Das bpb-forum im Bonner Medienzentrum greift in regelmäßigen Abständen aktuelle politische Themen auf und lädt dazu Gesprächs- und Diskussionspartner ein. Eingeladen sind alle Interessierten, der Eintritt ist frei.

Um Ankündigung und Berichterstattung wird gebeten.
Weitere Informationen unter: www.bpb.de/bpb-forum

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Raul Gersson
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 99 - 515 284
Fax: +49 (0) 228 99 - 515 293
E-Mail: presse@bpb.de


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media