Pressekonferenz Wahl-O-Mat

20.2.2007

Die DEFA neu entdecken

Die bpb stellt in der Deutschen Kinemathek die neue DVD-Edition "Parallelwelt: Film. Ein Einblick in die DEFA" zur Filmgeschichte der DDR vor

Thomas Krüger und Dr. Rainer Rother (Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen), präsentieren die DVD-Edition "Parallelwelt: Film. Ein Einblick in die DEFA". Auf dem anschließenden Panel sitzen u.a. die frühere DDR-Schauspielerin Jutta Hoffmann, Helmut Morsbach (DEFA-Stiftung) und Karl Griep (Bundesarchiv).

Zwölf Filme, darunter Klassiker und Wiederentdeckungen, Filmkunst und Propaganda aus mehr als 40 Jahren DEFA-Filmproduktion, und umfangreiches Hintergrund-Material enthält die neue DVD-Edition "Parallelwelt: Film. Ein Einblick in die DEFA". Die von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb herausgegebene Filmedition wird am 22. Februar in der Deutschen Kinemathek in Berlin vom Präsidenten der bpb, Thomas Krüger, und von Dr. Rainer Rother, dem künstlerischen Direktor der Deutschen Kinemathek, vorgestellt.

Ab 19.30 Uhr wird im Filmhaus am Potsdamer Platz mit Filmausschnitten, Gesprächen und einer Podiumsdiskussion die vielschichtige und widersprüchliche Filmgeschichte der DDR zum Ausgangspunkt einer systematischen Auseinandersetzung mit politischen, alltagskulturellen und ästhetischen Phänomenen der DDR-Gesellschaft gemacht. Zwischen 1946 und 1990 wurden von der Filmproduktionsgesellschaft der DDR mehr als 7.500 Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme verwirklicht. Politische Entscheidungen, Einschränkungen und Verbote prägen die Filme ebenso wie künstlerische Experimentierfreude und ein wacher Blick für die eigene Gesellschaft.

An der Podiumsdiskussion nehmen neben Thomas Krüger und Rainer Rother ein Mitglied des Vorstandes der DEFA-Stiftung, Helmut Morsbach, der Leiter der Abteilung FA Filmarchiv des Bundesarchivs, Karl Griep, der Filmautor Claus Löser und die beiden ehemaligen DEFASchauspielerinnen Jutta Hoffmann und Petra Lämmel teil. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Knut Elstermann vom RBB.

Termin

DVD-Präsentation und Podiumsdiskussion
22. Februar 2007
ab 19.30 Uhr

Ort

Veranstaltungsraum der Deutschen Kinemathek
Museum für Film und Fernsehen
im Filmhaus am Potsdamer Platz
Potsdamer Straße 2, 4. OG
10758 Berlin

Die DVD-Edition "Parallelwelt: Film. Ein Einblick in die DEFA" kann ab dem 22. Februar über die Website der Bundeszentrale für politische Bildung, www.bpb.de, bestellt werden (Bereitstellungspauschale: 25 €). Sie entstand in Zusammenarbeit mit der Stiftung Deutsche Kinemathek, der DEFA-Stiftung, dem Bundesarchiv und der ICESTORM Entertainment GmbH.

Das umfangreiche Begleitmaterial zur DVD-Edition bietet kritische Perspektiven auf historische Hintergründe, zeigt ästhetische Zusammenhänge und enthält kompakte Arbeitsmaterialien für eine weiterführende Beschäftigung mit der Filmkultur der DDR im Unterricht. Die DVD-Edition wird unter anderem den Landesmedienzentren und Landeszentralen für politische Bildung der Bundesländer mit den nötigen Aufführungsrechten für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit zur Verfügung gestellt.

Mit der Bitte um Veröffentlichung und Teilnahme.

Informationen

Bundeszentrale für politische Bildung
Katrin Willmann
Stresemannstraße 90
10963 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 - 254 504 13
Fax: +49 (0) 1888 - 10 515 6613
E-Mail: willmann@bpb.de

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Raul Gersson
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: presse@bpb.de
Internet: www.bpb.de/presse


bpb:magazin 2/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2019

Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media