BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

19.9.2005

Wahl-O-Mat bleibt bis zum 2. Oktober online

5 Millionen Nutzungen bisher

Nach nur drei Wochen Laufzeit registrierte die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb über fünf Millionen Nutzungen des Wahl-O-Mat, des erfolgreichen Internet-Tools zur Bundestagswahl 2005.

Nach nur drei Wochen Laufzeit registrierte die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb über fünf Millionen Nutzungen des Wahl-O-Mat, des erfolgreichen Internet-Tools zur Bundestagswahl 2005. "Der Wahl-O-Mat wird natürlich auch die nächsten zwei Wochen online bleiben", so Thomas Krüger, Präsident der bpb. "Die Bürgerinnen und Bürger des Wahlkreises Dresden I können mit dieser interaktiven Orientierungshilfe weiterhin herausfinden, wie weit ihre politischen Positionen mit denen der Bundestagsparteien übereinstimmen."

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Swantje Schütz
Pressearbeit
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: schuetz@bpb.de


Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

Mehr lesen

Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Das Cover des neuen bpb:magazins
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2021

Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media