Pressekonferenz Wahl-O-Mat

23.3.2004

Geheimhaltung und Transparenz

Demokratische Kontrolle der Geheimdienste im internationalen Vergleich

Nachrichtendienstliche Arbeit bedarf in demokratischen Staaten der parlamentarisch - öffentlichen Kontrolle. Auf dieser Tagung sollen Fragen der Notwendigkeit, der Reichweite, der Instrumentarien und der Wirksamkeit der Kontrolle von Nachrichtendiensten mit internationalen Experten erörtert und diskutiert werden. Am 27. März 2004 findet ein Pressegesprächstatt.

Vom 26. bis 28. März findet in Berlin die Tagung "Geheimhaltung und Transparenz" statt. Experten und Expertinnen aus elf Ländern werden über Notwendigkeit, Reichweite, Instrumentarium und Wirksamkeit der Geheimdienstkontrolle diskutieren.

Die Geheimdienste vieler Länder wurden angesichts global vernetzter Terrororganisationen mit neuen Befugnissen ausgestattet. Dieser Machtzuwachs der Geheimdienste fordert mit neuer Dringlichkeit eine Antwort auf die Frage: Wie lassen sich diese Geheimdienste in einer demokratischen Gesellschaft kontrollieren?

Die Tagung wird veranstaltet von der Evangelischen Akademie zu Berlin, dem Gesprächskreis Nachrichtendienste in Deutschland e.V. (GKND), dem Arbeitskreis Geschichte der Nachrichtendienste und der Bundeszentrale für politische Bildung. Sie steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten Dr. Wolfgang Thierse.

Pressegespräch mit den Veranstaltern, Referentinnen und Referenten am Veranstaltungsort

Samstag, 27. März 2004, 13.30

Umweltforum Berlin
Auferstehungskirche
Pufendorfstr. 11
10249 Berlin-Friedrichshain

  • PDF-Icon Programm, Referenten und Referentinnen (PDF-Version: 58 KB)


    Weiter Informationen finden Sie unter Veranstaltungen und Evangelische Akademie zu Berlin.

    Tagungssekretariat

    Evangelische Akademie zu Berlin Belinda Elter
    Tel.: +49 (0) 30 - 203 55 407
    Fax: +49 (0) 30 - 203 55 550
    E-Mail: elter@eaberlin.de


    Anmeldung zum Pressegespräch

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Swantje Schütz
    Pressearbeit
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 228 99515-284
    Fax +49 228 99515-293
    E-Mail: schuetz@bpb.de


  • Wahl-O-Mat Teaser 2021
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    bpb:magazin 1/2020
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2020

    Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media