BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

8.10.2003

Medienpreis für fluter-Autorin

Hauptpreis Print der Stiftung Ravensburger Verlag geht an Friederike Knüpling für ihren Essay "unter uns"

Freude bei fluter, dem Jugendmagazin der Bundeszentrale für politische Bildung: Die Autorin Friederike Knüpling wurde für ihren Essay "unter uns" im April-Heft des fluter-Magazins mit dem Hauptpreis Print der Stiftung Ravensburger Verlag geehrt.

Freude bei fluter, dem Jugendmagazin der Bundeszentrale für politische Bildung: Die Autorin Friederike Knüpling wurde für ihren Essay "unter uns" im April-Heft des fluter-Magazins mit dem Hauptpreis Print der Stiftung Ravensburger Verlag geehrt. Knüplings Artikel im Familien-Heft trägt autobiografische Züge. Die 22-Jährige erzählt, wie es war und ist, mit sieben Geschwistern aufzuwachsen. "Der Autorin gelang mit diesem Essay über ihre Jugend als achtes Kind einer lebhaften Familie etwas Besonderes, Witziges und zugleich Weises", schreibt die Jury in ihrer Begründung. "Ihr außerordentlich gut geschriebener Text hat auch literarische Qualität. Er vermittelt überzeugend den lebenslang prägenden und seelisch stabilisierenden Wert einer Familie". Die Stiftung verleiht den mit 2.500 Euro dotierten Preis jährlich für Beiträge, die sich beispielhaft und anschaulich mit Erziehungsfragen auseinandersetzen.

Für die Redaktion des fluter ist der Preis eine Bestätigung: Das neue Layout des Magazins und die Zusammenarbeit mit der Redaktion jetzt:netz der Magazinverlagsgesellschaft Süddeutsche Zeitung mbH in München kommen an – nicht nur bei den jungen Lesern und Leserinnen, sondern auch bei Medienprofis.

Die Resonanz auf das erste gemeinsame Heft im April (Auflage 165.000) war so groß, dass es schnell vergriffen war. Auf www.fluter.de und www.bpb.de stehen die Beiträge jedoch zum Download bereit. Die aktuelle Ausgabe des Magazins zum Thema "Gewalt" kann kostenlos angefordert werden. Der nächste fluter erscheint im Dezember, dann mit dem Schwerpunkt "Gesundheit".

Hier finden Sie den Artikel: "unter uns"


Infos zum Medienpreis, der am 20. Oktober in Berlin verliehen wird, unter www.stiftung.ravensburger.de


Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Swantje Schütz
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: schuetz@bpb.de


Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

Mehr lesen

Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Das Cover des neuen bpb:magazins
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2021

Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media