BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

1.9.2003

Rio Reiser Songpreis 2003

Die besten deutschsprachigen Lieder ausgezeichnet

Aus rund 600 Bewerbungen wählte eine Fachjury insgesamt drei Gruppen bzw. Solisten als Preisträger aus. Dieser Erfolg ist mit einem Förderpreis in Höhe von 2.500 Euro dotiert.

Der Musik-Wettbewerb wurde in diesem Jahr vom Rio Reiser Haus e.V. erstmalig gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb veranstaltet. Der Erfolg dieser Kooperation läßt sich am Medienecho und der stark gestiegenen Zahl der Einsendungen ablesen.

Aus 601 Bewerberinnen und Bewerbern wählte eine Fachjury, zu der Jens Lorentzen (Sony), George Glueck (Produzent und Verleger), Marianne Rosenberg, Reinhard Mey, Funky K. Götzner (Ton Steine Scherben), Olaf Leitner (Journalist), Franz Plasa (Musikproduzent) und, Odette Enayati (Bundeszentrale für politische Bildung) folgende drei Gruppen bzw. Solisten als gleichwertige Gewinner aus:

  • Juli (Gießen)
  • Werner Bettge (Berlin)
  • Spn-x (Cottbus)

    Alle drei Gruppen erhielten jeweils einen Förderpreis in Höhe von 2.500 Euro.

    Die Wettbewerbs-Beiträge der Preisträgerinnen und Preisträger und die Einsendungen weiterer 13 Teilnehmenden am Rio Reiser Songpreis 2003 werden auf einer DVD mit Videos vom Fresenhagener Open Air Konzert und mit Interviews der Protagonisten demnächst erhältlich sein. Für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer bietet das Rio Reiser Haus im Herbst Workshops in Fresenhagen an.

    Am 31. August 2003 ab 16.00 Uhr stellen sich die diesjährigen Preisträgerinnen und die Preisträger von 2001, Die Elenden, auf der großen Bühne im IFA - Sommergarten in Berlin vor. Marianne Rosenberg und Frank Spilker ("Die Sterne") werden dieses Konzert begleiten, Jürgen Kuttner moderiert.

    Aktuelle Fotos und Kurzbiografien über die Gewinnerbands können über http://www.rioreiser-songpreis.de abgerufen werden.

    Pressekontakt

    Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
    Swantje Schütz
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Berliner Freiheit 7
    53111 Bonn
    Tel +49 228 99515-284
    Fax +49 228 99515-293
    E-Mail: schuetz@bpb.de


    Ab Oktober neue Adresse in Bonn

    Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn


  • Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

    Mehr lesen

    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Das Cover des neuen bpb:magazins
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2021

    Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media