BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

4.8.2003

Bürgerpreis zur deutschen Einheit 2003

"Wer oder was wächst da eigentlich zusammen?"

Bei dem Wettbewerb werden Menschen und Projekte ausgezeichnet, die sich auf lokaler und überregionaler Ebene mit der Gestaltung der inneren Einheit auseinandersetzen. Neu eingeführt wurde in diesem Jahr der Wempe-einheitsfonds, der Initiativen und Projekte zur inneren Einheit unterstützt, die erst im Entstehen begriffen sind.

Diese Frage stellte sich Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, als er den Bürgerpreis zur deutschen Einheit - kurz einheitspreis - 2002 ins Leben rief. Geantwortet haben ihm rund 800 Kandidaten und Kandidatinnen mit beeindruckend vielfältigen Initiativen und Projekten aus den Bereichen Bildung, Freizeit, Jugend, Kultur, Politik, Soziales, Sport und Wirtschaft. Wegen des großen Erfolges sucht die bpb auch dieses Jahr wieder bis zum 31. August 2003 die Kandidaten und Kandidatinnen für den einheitspreis 2003.

Bei dem Wettbewerb, an dem sich alle beteiligen können, werden Menschen und Projekte ausgezeichnet, die sich auf lokaler und überregionaler Ebene mit der Gestaltung der inneren Einheit auseinandersetzen. Es gibt drei Preiskategorien, die mit je 10.000 Euro dotiert sind: Begegnung in der Einheit, Gestaltung in der Einheit und Vielfalt in der Einheit, die bürgerschaftliches Engagement, gesamtgesellschaftliche Leistungen und kulturelle Initiativen auszeichnen. Die Preisträger erhalten außerdem eine NOMOS GLASHÜTTE Armbanduhr, die als Sonderedition von Wempe anlässlich des Bürgerpreises zur deutschen Einheit aufgelegt wird.

Neu eingeführt wurde in diesem Jahr der Wempe-einheitsfonds. Er unterstützt neue Initiativen und Projekte zur inneren Einheit, die erst im Entstehen begriffen sind. Der mit 20.000 Euro ausgestattete Fonds soll als Anschubfinanzierung, insbesondere für solche Projekte dienen, die Kindern und Jugendlichen zugute kommen. Thomas Krüger: "Mit dem Wempe-einheitsfonds wollen wir die Menschen dabei unterstützen, gute Ideen zur Gestaltung der inneren Einheit - insbesondere für kommende Generationen - auch wirklich umzusetzen."

Schirmherr des einheitspreises ist Bundespräsident Johannes Rau. Über die Gewinner der drei Preiskategorien und die Vergabe der Mittel aus dem Wempe-einheitsfonds entscheidet eine unabhängige Jury. Der einheitspreis und der Wempe-einheitsfonds werden am 3. Oktober vom Ministerpräsidenten des Landes Sachsen Anhalt, Prof. Dr. Wolfgang Böhmer und von Kim-Eva Wempe übergeben.

Anmeldeformulare und weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter einheitspreis.de oder auch Mo-Fr 10 bis 14 Uhr über die Hotline: 030 – 21 90 98 52 oder fordern Sie die Unterlagen an bei der Bundeszentrale für politische Bildung, Stichwort "einheitspreis", Stresemannstr. 90, 10963 Berlin

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
Swantje Schütz
Berliner Freiheit 7
53111 Bonn
Tel +49 228 99515-284
Fax +49 228 99515-293
E-Mail schuetz@bpb.de


Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

Mehr lesen

Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Das Cover des neuen bpb:magazins
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2021

Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media