Pressekonferenz Wahl-O-Mat

5.12.2002

Grenzenlos Kultur!

Konferenz zu Kulturpolitk im internationalen Kontext

Der Deutsche Kulturrat und die bpb laden Sie herzlich ein zur Internationalen Konferenz "Grenzenlos Kultur! Kulturpolitik im internationalen Kontext". Dazu eingeladen sind auch Künstlerinnen und Künstler, Kulturvermittler, Kulturpolitikerinnen und -politiker, sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Kulturorganisationen, aus der Kulturverwaltung und der Kulturwissenschaft.

Der Deutsche Kulturrat und die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb laden Sie herzlich ein zur Internationalen Konferenz:
  • Zeit:

  • 13. Dezember 2002, 15.00 Uhr
    bis 15. Dezember 2002, ca. 15.00 Uhr
  • Ort:

  • Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland
    Unter den Linden 78
    10117 Berlin
Grenzenlos Kultur - Kulturpolitik kann längst nicht mehr nur im nationalen Kontext gedacht werden. Kunst und Kultur bieten die Chance zum internationalen Dialog. Zugleich gibt es jedoch wohl kaum etwas, das stärker trennt, als unterschiedliche kulturelle Traditionen und Identitäten.

Kulturpolitik, die sich als Gesellschaftspolitik versteht, muss sich diesen Herausforderungen stellen. Sie ist gefordert, eigene Antworten auf die Globalisierung zu finden. Sie muss sich in die Verhandlungen um internationale Handelsabkommen und in politische Entscheidungsprozesse einmischen, um zu gewährleisten, dass Kunst und Kultur in Zukunft nicht allein unter ökonomischen Gesichtspunkten betrachtet werden.

Die Veranstalter laden Künstlerinnen und Künstler, Kulturvermittler, Kulturpolitikerinnen und -politiker, sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Kulturorganisationen, aus der Kulturverwaltung und der Kulturwissenschaft ein, sich in Arbeitsforen, Podien unter anderen folgenden Themen zu widmen:

  • Kultur und Globalisierung: Politische Verantwortung versus wirtschaftliche Macht?

  • Kultur als Ware? Kulturindustrie international

  • Ziviles Engagement und kulturelle Bildung

  • Kulturelle Bildung in politischen Krisenregionen
Sie sind herzlich eingeladen am 13. Dezember 2002 um 14.00 Uhr am Pressegespräch in der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland teilzunehmen. Folgende Gesprächspartner sind anwesend:

  • Renate Elsässer
  • , Leiterin des Goethe Institut Kabul
  • Max Fuchs
  • , Vorsitzender des Deutschen Kulturrats
  • Thomas Krüger
  • , Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung
  • Joyce Zemans
  • , Kulturwissenschaftlerin York University, Kanada
Sollten Sie Interviewwünsche haben, so können Sie sich gerne an das Konferenzmanagement wenden. Das Programm finden Sie unter:Kulturrat oder unter Grenzenlos Kultur.

Presse und Konferenzmanagement:
Anja Ostermann
apex – Kultur- und Bildungsmanagement
Reiderweg 18
58285 Gevelsberg
Tel +49 (0) 2332 4199
Fax +49 (0) 2332 757056
E-mail: ostermann@apex-management.de

Görres Kulturbetrieb
Christiane Görres, Isabel Raabe
Gleimstr. 20a
10437 Berlin
Tel: +49 (0) 30 / 44 35 60 61
Fax: +49 (0) 30 / 44 35 60 61
E-mail: goerres@kulturbetrieb.com


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media