Pressekonferenz Wahl-O-Mat

1.1.1970

Reflections

Ein Symposion über die Ursachen und Folgen der Terroranschläge in den USA

Anlässlich des Jahrestags des 11. September 2001 veranstaltet die Bundeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit dem internationalen "literaturfestival berlin" ein ganztägiges öffentliches Symposion. Mit Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland werden die Ursachen und Folgen der Attentate in New York diskutiert.

Anlässlich des Jahrestags des 11. September 2001 veranstaltet die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in Kooperation mit dem internationalen literaturfestival berlin ein ganztägiges öffentliches Symposion mit Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland, auf dem die Ursachen und Folgen der Attentate in New York diskutiert werden. Aus der Veranstaltungsreihe: Politik und Terror.

  • Datum:
    Mittwoch, 11. September 2002

  • Ort:

  • Berliner Ensemble
    Bertolt-Brecht-Platz 1
    10117 Berlin

  • 10.00 – 13.00 Uhr

  • Interpretation des 11. September 2001 -
    Eine zivilisatorische Zäsur?
    Einleitung und Moderation:
    Daniel Cohn-Bendit
    Vortragende:
    Abdelwahab Meddeb, Tunesien; Bernard-Henri Lévy, Frankreich; Tariq Ali, Großbritannien; Eliot Weinberger, USA
    Mit anschließender Diskussion

  • 14.00 – 16.00 Uhr

  • Was bedeuten Liberalität und Toleranz heute?
    Vortragende:
    U.R. Ananthamurthy, Indien; Tahar Ben Jelloun, Marokko; Elias Khoury, Libanon; Marie C. Souaid, Deutschland/Libanon; Peter Schneider, Deutschland
    Mit anschließender Diskussion

  • 16.15 – 18.15 Uhr

  • Was heißt Kampf gegen den Terrorismus und Staatsterrorismus?
    Vortragende:
    Rainer Büren, Deutschland; Apti Bisultanov, Tschetschenien; Reinhard Hesse, Deutschland; Edward Al-Kharrat, Ägypten; Anne Waldmann, USA

  • Im Anschluss:

  • Aufzeichnung eines ZDF- Nachtstudio – Extra
    Diskussion mit Volker Panzer, Daniel Cohn-Bendit, Reinhard Hesse, Peter Schneider

    Eintritt: 10 € (5 € ermäßigt)
    Kartentelefon Berliner Ensemble: 030/28408155

  • Pressekontakt:

  • Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
    Swantje Schütz
    Tel : +49 228 99515-284
    Fax: +49 228 99515-293
    E-Mail: schuetz@bpb.de
    Internet: bpb

  • Information:

  • Christiane Görres
    Görres Kulturbetrieb
    Tel: +49 (0) 30 44 35 60 60
    Fax:+49 (0) 30 44 35 60 62
    E-Mail: goerres@kulturbetrieb.com


    bpb:magazin 1/2020
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2020

    Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media