Pressekonferenz Wahl-O-Mat

1.1.1970

Zeitzeichen – Filme aus Deutschland:
Die bleierne Zeit (BRD 1981, 107 min.)

Der preisgekrönte Film "Die bleierne Zeit" gehört wohl zu einem der bedeutendsten und zugleich umstrittensten Filmen der Regisseurin und Drehbuchautorin Margarethe von Trotta. Er entstand in Anlehnung an die Biografien der beiden Schwestern Christine und Gudrun Ensslin. Eine Begleitveranstaltung zur Doppelausstellung "Klopfzeichen".

  • Film von Margarethe von Trotta

  • Diskussion mit Christoph Dieckmann, Gerd Conradt

  • Moderation: Fred Gehler

  • Kooperation mit Zeitgeschichtlichem Forum Leipzig

  • Eintritt frei


  • Datum
    Samstag, 7. September 2002, 19.00 Uhr

    Veranstaltungsort
    Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
    Grimmaische Straße 6
    04109 Leipzig

    Der Film "Die bleierne Zeit" setzt sich mit den unterschiedlichen Lebenswegen zweier Frauen in den Jahren des Terrorismus in der Bundesrepublik auseinander. Erzählt wird die Geschichte zweier Schwestern, die sich auf sehr unterschiedliche Weise politisch engagieren. Während die eine den Weg der kleinen Schritte geht, taucht die andere in Terroristen-Kreisen unter. Ein politisches und psychologisches Drama, das anhand der Schwesternbeziehung gewaltsame und gewaltfreie Formen des Widerstandes gegen bestehende Verhältnisse thematisiert sowie Zeitgeist und Atmosphäre der 80er Jahre im Westen widerspiegelt.

    Die Schwestern Juliane und Marianne wachsen in einem protestantischen Elternhaus auf, in der bleiernen Zeit der 50er Jahre. Im Gefolge der Protestbewegung von 1968 engagieren sie sich politisch. Juliane entscheidet sich für die pragmatische politische Arbeit und setzt sich als Redakteurin einer progressiven Frauenzeitung für schrittweise gesellschaftliche Veränderungen ein. Marianne geht in den Untergrund und wählt den Weg der Gewalt. Diese Gegensätze scheinen unversöhnlich. Als Marianne verhaftet wird, festigt sich durch Julianes Besuche im Gefängnis das emotionale Band zwischen den beiden und es ergibt sich eine allmähliche Annäherung. Marianne stirbt in der Haft; Ihre Schwester Juliane versucht die Umstände ihres Todes zu ergründen.

    Der preisgekrönte Film "Die bleierne Zeit", der wohl zu einem der bedeutendsten und zugleich umstrittensten Filmen der Regisseurin und Drehbuchautorin Margarethe von Trotta zählt, entstand in Anlehnung an die Biografien der beiden Schwestern Christine und Gudrun Ensslin. Er erhielt mehrere Preise (u.a. 1981 Bundesfilmpreis für den besten Film, Goldener Löwe Venedig) und wurde erstmals Ende 1982 in DDR-Kinos gezeigt.

    Im Anschluss an die Filmvorführung diskutieren der Schriftsteller Christoph Dieckmann, der Filmregisseur Gerd Konrad, der jüngst mit seinem Film über Holger Meins auf der Berlinale 2002 vorgestellt wurde, sowie Fred Gehler Direktor des Dok-Film-Festivals (Moderation).


    Pressekontakt
    Ursula Polke, i.A. der bpb
    Projektberatung Bildung und Kultur
    Oeserstr. 46
    04229 Leipzig
    Tel +49 (0) 341 / 92 60 637
    Fax +49 (0) 341 / 92 60 637
    E-Mail: polke@gmx.de


    Pressekontakt bpb
    Swantje Schütz
    Berliner Freiheit 7
    53111 Bonn
    Tel +49 228 99515-284
    Fax +49 228 99515-293
    E-Mail: schuetz@bpb.de
    www.bpb.de



    bpb:magazin 1/2020
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2020

    Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media