Pressekonferenz Wahl-O-Mat

1.1.1970

TV-Duelle, Spin-Doktoren und Guidomobil

Marler Tage der Medienkultur analysieren den Medienwahlkampf

Unter dem Titel "TV-Duelle, Spin-Doktoren und Guidomobil" diskutieren Experten über das Verhältnis der Medien zur Politik. Eine Veranstaltung auf den Marler Tagen der Medienkultur mit Stargast Dick Morris, dem erfolgreichen Wahlkampfmanager Bill Clintons und RTL-Anchorman Peter Kloeppel.

Unmittelbar vor dem inszenierten Wahlkampf-Höhepunkt, dem zweiten TV-Duell, für das ARD und ZDF mindestens 10 Mio. Zuschauer erwarten, will das Marler Grimme Institut unabhängige, nur den Zuschauern und Wählern verpflichtete medienkritische Analysen erarbeiten. "Bei diesem Medienwahlkampf darf nicht auch noch die Deutungshoheit allein bei den ausstrahlenden Sendern und kandidierenden Parteien liegen," fordert Grimme-Chef Bernd Gäbler. Unter dem Titel "TV-Duelle, Spin-Doktoren und Guidomobil - Medien und Politik im Wahlkampf" diskutieren deswegen am 5./6. September Medienwissenschaftler/innen, Journalisten/innen und Wahlkampfprofis auf den Marler Tagen der Medienkultur über die "gefährliche Liebschaft" von Medien und Politik.

Stargast ist Dick Morris, der zweimal erfolgreiche Wahlkampfmanager Bill Clintons. Der wohl bekannteste Spin-Doktor unterzieht die Themenwahl sowohl von Bundeskanzler Schröder als auch von Herausforderer Stoiber einer fundamentalen Kritik: In Zeiten der Globalisierung soll sich glaubwürdige Politik auf Themen konzentrieren, die sie auch tatsächlich beeinflussen kann. RTL-Anchorman Peter Kloeppel lässt sich zur journalistischen Substanz des ersten TV-Duells befragen und Dirk Metz, Sprecher der Hessischen Landesregierung und Stratege an der Seite Roland Kochs, gibt Einblick in das Handwerkszeug der politischen Öffentlichkeitsarbeit.

Weitere Referenten sind u.a. Prof. Georg Franck ("Ökonomie der Aufmerksamkeit"), SFB-Chefredakteurin Petra Lidschreiber, Phoenix-Geschäftsführer Klaus Radke und der Amerikanist Bernd Greiner.

Die diesjährigen "Marler Tage der Medienkultur" sind eine Kooperationsveranstaltung des Adolf Grimme Instituts und der Bundeszentrale für politische Bildung.

Detaillierte Programminfos unter
Bundeszentrale für politische Bildung
Adolf Grimme Institut

Anmeldung
per Mail: info@grimme-institut.de
oder per Fax: 0 23 65 / 91 89 89

Tagungsbeitrag (inkl. Bewirtung) pro Person 80 €; für Studenten 20 €


Pressekontakt
Adolf Grimme Institut
Beate Corbach
Tel +49 (0)23 65 / 91 89 29
Fax +49 (0)23 65 / 91 89 89
E-Mail: corbach@grimme-institut.de

Kontakt
Bundeszentrale für politische Bildung
Thorsten Schilling
Berliner Freiheit 20
53111 Bonn
Tel +49 228 99515-543
Fax +49 228 99515-498
E-Mail: Schilling@bpb.de


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media