Pressekonferenz Wahl-O-Mat

1.1.1970

Diskussionsreihe: Politik und Terror

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Politik und Terror, die die bpb mit dem Deutschlandfunk und regionalen Kooperationspartnern seit Oktober 2001 durchführt. Thema der Diskussion am 10. April in Stuttgart ist "Afghanistan nach dem 11. September".

Das Deutsch-Amerikanische Zentrum/James-F.-Byrnes-Institut Stuttgart, der Deutschlandfunk und die Bundeszentrale für politische Bildung laden Sie herzlich ein zu einem

Diavortrag und Podiumsgespräch
mit anschließender Publikumsdiskussion
zum Thema
Afghanistan nach dem 11. September

Teilnehmende:
Ursula Meissner (Fotojournalistin, Wörrstadt)
Bettina Böttinger (Fernsehjournalistin, Köln)

Zeit: Mittwoch, 10. April 2002, 19:00 Uhr
Ort: Vortragssaal des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart

im Foyer: Fotos aus Afghanistan

Fotos und Dias: Ursula Meissner

Nach der für viele unerwartet schnellen Zerschlagung des Taliban-Regimes ist Afghanistan immer noch von verheerender Armut gekennzeichnet. Doch die politische Lage im Land hat sich verändert: demokratische Strukturen befinden sich im Aufbau. Aber wie stabil versprechen diese Strukturen zu sein? Die Veranstaltung geht den Fragen nach, ob es bereits Anzeichen dafür gibt, dass altes Stammesdenken sowie fundamentalistisch-islamische Staatsauffassungen nachhaltig bezwungen werden können, ob sich die Stellung der Frau in den letzten Monaten merklich gewandelt hat und ob die Demokratisierung Afghanistans auch die große materielle Not im Land überwinden hilft.

Die Fotojournalistin Ursula Meissner war im September, auch während der Anschläge auf New York und Washington, sowie im Dezember 2001 in Afghanistan. Zusammen mit der Fernsehjournalistin und Moderatorin Bettina Böttinger ("B. trifft ...") bereiste sie das Land ge-rade noch einmal. Mit eindrucksvollen Bildern werden Ursula Meissner und Bettina Böttinger von den Erlebnissen ihrer Reise berichten und zentrale Aspekte des derzeitigen Demokratisie-rungsprozesses in Afghanistan beleuchten.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Politik und Terror, die die bpb mit dem Deutschlandfunk und regionalen Kooperationspartnern seit Oktober 2001 durchführt. Die einzelnen Veranstaltungen liefern Analysen und Hintergrundinformationen und sollen zum Diskurs sowie zu weiterer Reflexion anregen. Durch kulturelle Programmteile ermöglichen die Veranstaltungen einen weiteren, kreativen Zugang zum jeweiligen Einzelthema.

5. April 2002


bpb:magazin 2/2019
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2019

Der EC 173 fährt durch vier Länder der Europäischen Union - von Hamburg bis Budapest. Wie tickt Europa auf dieser Strecke, einer Reise vom Westen in den Osten, aber auch vom Norden in den Süden? Was wir auf der Strecke erlebt haben und viele weitere Geschichten finden Sie im neuen bpb:magazin. Eine Übersicht aktueller Angebote finden Sie am Ende des Heftes.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media