30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

1.1.1970

Lernort Kino: Schul-Film-Woche in NRW

Erstmalig wird sich vom 4. – 8. März 2002 an den Schulen Nordrhein-Westfalens alles um das Thema Film drehen. In der landesweiten Schul-Film-Woche werden Tausende junger Menschen in die Kinos in NRW strömen.

Erstmalig wird sich vom 4. – 8. März 2002 an den Schulen Nordrhein-Westfalens alles um das Thema Film drehen. In der landesweiten Schul-Film-Woche werden Tausende junger Menschen, vom Erstklässler bis zum Abiturienten, in die Kinos in NRW strömen. An 130 Standorten werden Kinos zu Klassenzimmern. Auf dem Programm stehen 36 Filme der Kategorien "Deutsche Filmklassiker", "Literaturverfilmungen", "Original-sprachliche Filme" und "Filme zu verschiedenen Themenbereichen". Dabei wird jede Filmvorführung von einem Film-Heft begleitet, das es den Lehrern ermöglicht die Filmsichtung im Unterricht vor und nach zubereiten.

Lernort Kino ist ein Projekt der Filmstiftung NRW, der Bundeszentrale für politische Bildung, der Filmförderungsanstalt Berlin, dem Beauftragten der Bundesregierung in Angelegenheiten der Kultur und der Medien, sowie dem Ministerium für Schule, Forschung und Familie, NRW. Für die Durchführung zeichnet das Institut für Kino und Filmkultur, Köln verantwortlich.

Die Institutionen sind sich darin einig, dass das 21. Jahrhundert das Jahrhundert der Medien wird, und im Zentrum der modernen Medien-gesellschaft steht der Kinofilm. Wie Lesen und Schreiben zu den fundamentalen Kulturtechniken gehört, so gehört das Verstehen von Filmen und das Erkennen ihrer formalen Sprache zu den Kulturtechniken des neuen Jahrhunderts. Film bekommt zunehmend Bedeutung für die Einschätzung und Beurteilung der sozialen Realität, für die lebensweltliche Orientierung und die Identitätsbildung. Das Geschichtsbewusstsein, das nationale Selbstverständnis und das Verständnis fremder Kulturen werden in Zukunft mehr und mehr vom Medium Film mitbestimmt.

Es ist ein großes Defizit, dass junge Menschen heute viel zu wenig vom Medium Film wissen. Die Fähigkeit auch im Medium der faszinierenden Unterhaltung den kritischen Blick nicht zu verlieren, die Fähigkeit die Qualität eines Filmes beurteilen zu können, die Fähigkeit zur Differenzierung des Visuellen, des Imaginären und des Dokumentierten wird in Zukunft mit entscheidend sein für die Entwicklung unserer "Medien-Gesellschaft".

Medienkompetenz ist eine Notwendigkeit und gehört zu den modernen Kulturtechniken. Kino als "Lesesaal" der Moderne ist Ort der Kinounterhaltung u n d der Filmbildung. Kino ist Lernort. Auf diesen Lernort soll mit dem Projekt "Lernort Kino" aufmerksam gemacht werden.

Diese Schul-Film-Woche versteht sich als Modell. Mit den hier gewonnenen Erfahrungen können auch in anderen Bundesländern Schul-Film-Wochen organisiert werden. Die Film-Hefte können ab Mitte Februar beim Institut für Kino und Filmkultur bestellt werden. Weitere Informationen zum Thema können auf der Homepage unter www.lernort-kino.de abgerufen werden.

30. Januar 2002


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

Im 17. bpb:magazin zeigen wir ein Mosaik der Veränderungsprozesse, die in Deutschland heute stattfinden, und stellen Menschen vor, die sich aktiv für unsere Demokratie und die offene Gesellschaft einsetzen. Diesen Blick auf Deutschland »sortieren« wir nach Postleitzahlen. Darüber hinaus finden Sie wie immer die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media