bpb-Publikationen

Filmheft - Africome

Touki Bouki

Touki Bouki

Ein junges senegalesisches Pärchen träumt von einem besseren Leben im fernen Paris. Schaffen es Anta und Mory, Dakar zu verlassen?

1,00 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferbeschränkungen aufgrund des Corona-Virus
Bitte informieren Sie sich auf der Seite unseres Zustellers unter der Kategorie "Internationaler Brief- und Paketversand", ob ein Versand in Ihr Land derzeit möglich ist: https://www.dhl.de/coronavirus. Falls nicht, bitten wir von einer Bestellung abzusehen.
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version: 1.311 KB

    Dakar in den 1970er Jahren: Die Studentin Anta und ihr Freund Mory fühlen sich magisch angezogen vom Abenteuer Europa. Das naive Pärchen träumt davon, Senegal zu verlassen und in Paris Luxus, Erfolg und Anerkennung zu finden. Zunächst muss jedoch das Geld für die weite Reise beschafft werden.

    Satirisch und stilistisch unkonventionell reflektiert "Touki Bouki", der erste Spielfilm des 1998 verstorbenen Regisseurs Djibril Diop Mambéty, den spannungsreichen Zwiespalt der jungen Leute zwischen ihren traditionellen Wurzeln und der Faszination für ein idealisiertes Anderswo. Die Grundproblematik ist für viele Afrikaner heute so aktuell wie 1972, als der afrikanische Kinoklassiker gedreht wurde: Weggehen oder bleiben?



    Autor: Herbert Heinzelmann, Seiten: 24, Erscheinungsdatum: 20.06.2005, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 3174

  •