Meine Merkliste

Bowling for Columbine

Bowling for Columbine Filmheft

von Holger Twele

Produktvorschau

Allgemeine Informationen

Inhaltsbeschreibung

Der Dokumentarfilmer Michael Moore nimmt den Amoklauf an der Columbine-Highschool in Littleton zum Ausgangspunkt für seinen Oscar-gekrönten Film "Bowling for Columbine" (2002).

Am 20. April 1999 starben dort 13 unschuldige Menschen, bevor sich die beiden Attentäter selbst erschossen. Ausgehend von diesem Vorfall liefert Michael Moore eine kritische, teils satirische, Bestandsaufnahme über Waffenbesitz und -gebrauch, den Einfluss von Politik und Medien sowie der einflussreichen Waffenlobby in Amerika, einem Land, das in Friedenszeiten mehr als 11.000 Waffentote jährlich zu beklagen hat.

Produktinformation

Bestellnummer:

3233

Reihe:

Filmhefte / Filmkanon

Autor/-innen:

Holger Twele

Seiten:

28

Erscheinungsdatum:

01.05.2003

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Deine tägliche Dosis Politik (dtdp)

Das Quiz zum 4. Juli 2022

Heute feiern die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) ihren Unabhängigkeitstag.

Länder-Analysen

Deutschland und der Krieg

Was bedeutet der russische Angriffskrieg auf die Ukraine für Deutschland – für die Außenpolitik, für das Selbstbild, für die Erinnerungskultur? Hier gibt es Antworten aus verschiedenen Perspektiven.

Artikel

Nukleare Abschreckung

Die Gefahr durch Nuklearwaffen in Europa ist wieder brandaktuell: Im Krieg gegen die Ukraine setzt Russland auf nukleare Drohungen. Aber funktioniert „nukleare Abschreckung" – und wenn ja, wie?