Meine Merkliste

Ali

Ali Filmheft

von Karin T. Schäffer

Produktvorschau

Allgemeine Informationen

Inhaltsbeschreibung

1964 gewinnt Muhammad Ali - noch als Cassius Clay und gerade erst 22 Jahre alt - den Weltmeistertitel als boxendes Schwergewicht. Clay bekennt sich zum Islam und erhält den Namen Muhammad Ali. 1967 verweigert er den Kriegsdienst. Als strenggläubiger Muslim will er nicht in den Krieg nach Vietnam ziehen, dafür werden ihm die Boxlizenz, der Reisepass und der Weltmeistertitel entzogen.

Dreieinhalb Jahre kann Muhammad Ali nicht mehr boxen. Erst 1974 gelingt ihm ein spektakuläres Comeback. In dem legendär gewordenen Kampf "Rumble in the Jungle" (Aufruhr im Dschungel) gegen George Foreman in Zaire holt er sich seinen Weltmeistertitel zurück. Der Riese fällt in der achten Runde - Ali ist wieder Meister. In Michael Manns Spielfilm wird Muhammad Ali von Will Smith gespielt.

Produktinformation

Bestellnummer:

3235

Reihe:

Filmhefte / Filmkanon

Autor/-innen:

Karin T. Schäffer

Seiten:

20

Erscheinungsdatum:

01.11.2002

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Bewegtbild und politische Bildung

Die Projekte

Eindimensionale Darstellungen in den Medien, auch auf YouTube, können zu verzerrten Wahrnehmungen muslimischer Lebenswelten in Deutschland und der gelebten religiösen Vielfalt innerhalb des Islams…

Radikalisierungsprävention

Das Sprechen über den Islam

Ist es möglich, kritisch über "den Islam" zu reden, ohne dabei selbst diskriminierend oder rassistisch zu sein? Floris Biskamp grenzt dafür drei Konzepte voneinander ab.