Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Der Bundeskanzler

Der Bundeskanzler Spicker Politik Nr. 13

von Claudia Kölbl

Produktvorschau

Allgemeine Informationen

Inhaltsbeschreibung

Wie viel Macht hat der Bundeskanzler im politischen System? Was macht das Bundeskanzleramt? Wie hießen die bisherigen Bundeskanzler, und was waren die Themen ihrer Amtszeit? Diese und weitere Fragen klärt der neue Spicker Politik in kurzen, prägnanten Lexikonartikeln.

Spicker Politik – das Lexikon zum Selberbasteln. Mit der Faltanleitung wird aus dem DIN A4-Blatt schnell ein achtseitiges Büchlein im DIN A7-Format. Zum Ausdrucken, Sammeln, Nachschlagen.

Die Faltanleitung zum Spicker gibt‘s hier: Externer Link: http://www.bpb.de/shop/lernen/Spicker-Politik/

Produktinformation

Reihe:

Spicker

Autor/-innen:

Claudia Kölbl

Ausgabe:

Nr. 13

Seiten:

1

Erscheinungsdatum:

04.04.2016

Erscheinungsort:

Bonn

Downloads:

Weitere Inhalte

Zeitbilder
4,50 €

Die deutsche Demokratie

4,50 €

Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus, heißt es im Grundgesetz. Welche Instanzen und Mechanismen sichern diesen Grundsatz? Und wie hat sich das Regierungssystem gewandelt?

Russland-Analysen Nr. 422

Analyse: Akademische Unfreiheit

Politisch motivierte Entlassungen sind nichts Neues in Russland. Druck auf Universitäten und Angriffen auf Professor:innen sowie den Entzug von Lizenzen von Einrichtungen gibt es schon lange.

Länder-Analysen

Wissenschaftsfreiheit

Die Wissenschaftsfreiheit ist in Russland nicht erst seit Beginn des Angriffskrieges auf die Ukraine in Gefahr. Forschende haben mit Repressionen und internationaler Isolierung zu kämpfen.

Russland-Analysen Nr. 421

Analyse: Wladimir Putin – Führer, Diktator, Kriegsherr

Putins Führerdiktatur nähert sich zunehmend einer totalitären Herrschaft an. Die "Nationalisierung der Eliten", Repressionen sowie die Militarisierung von Staat und Gesellschaft werden vorangetrieben.

Länder-Analysen

Regimedynamiken

Das "System Putin" hat sich zu einer Führerdiktatur entwickelt und hat derzeit keine Antikriegsproteste zu befürchten. Zwischen Unternehmen und Behörden bestehen enge persönliche Beziehungen.